Wärmedämmung (72 Artikel)

Heiz-Dämmsystem von Udi

Öko-Wärmeschutz mit integrierter Heizung

Holzfaserplatten und eine Flächenheizung aus Carbonbahnen – diese Kombination ermöglicht eine äußerst schlanke Innendämmung von Wänden und Decken. Robust ist sie auch: Nutzer können anschließend bedenkenlos Löcher bohren oder Nägel einschlagen.
1_GUTEX-Pyroresist.jpg

Nicht glimmend

Holzfaserdämmstoffe weisen aufgrund ihrer trägen thermischen Zersetzung schon grundsätzlich ein relativ günstiges Brandverhalten auf. Die erste nicht glimmende Holzfaserdämmplatte nach europäischer Norm hat nun nach eigener Aussage GUTEX mit »Pyroresist wall« vorgestellt. Dafür werden den Hackschnitzeln aus Tannen- und Fichtenholz geringe Anteile…
Isolink_Baustelle_300dpi.jpg

Befestigung für VHF

Mit den Anforderungen der EnEV wächst auch der Bedarf an wärmebrückenfreien Produkten. Allein mit dickeren Dämmungen sind diese Anforderungen nicht mehr zu erfüllen. Je besser die Außenwände gedämmt sind, desto größer wird der Einfluss der Wärmebrücken. Gemeinsam mit Architekten und Fassadenbauern entwickelte Schöck eine neue thermisch trennende…
SGWeber_weber-therm-circle_2.jpg
»weber.therm circle« von Saint-Gobain

Rückbaubares WDVS

Baumaterialien beim Abbruch sortenrein zu trennen, ist unerlässlich. Umso besser, wenn das einfach und damit kostengünstig funktioniert. Genau hier hat Saint-Gobain angesetzt und ein leicht demontierbares Wärmedämmverbundsystem entwickelt.
Austrotherm.jpg

Genehmigt

Austrotherm hat bereits seit mehreren Jahren einlagige, hoch druckfeste XPS-Dämmplatten im Produktportfolio. Die mit dem Thermobonding-Verfahren (TB) hergestellten Produkte werden bis zu einer Dicke von 400 mm produziert und in unterschiedlichen Anwendungsbereichen eingesetzt. Sollen thermisch verbundene Dämmplatten in Deutschland jedoch im…
Beim_Neubau_einer_Offenburger_Wohnanlage_wurde_die_Fassadendämmung_(StoTherm_Mineral)_mit_zweierlei_Korn-größen_und_Farben_gestaltet.

Optimale Wärmedämmung

Mit einer Kombination aus Kalksandstein und Wärmedämmverbundsystemen entstehen optimal wärmegedämmte Gebäude mit hohem Schallschutz und geringem Flächenverbauch für die Wände. Damit bietet sich dieser Aufbau insbesondere für den Wohnungsbau an, da so im Vergleich zu anderen Bauweisen mehr Wohnraum entsteht. Darauf setzte auch die Wohnungsbaugenossenschaft…
x-default

Ökologisch & Regional

Die Oberpfalz ist gesegnet mit großen Lehmvorkommen – entsprechend hat der Ziegelbau hier eine lange Tradition. Betrachtet man z. B. die regionalen Abbau- und Produktionsstätten sowie die kurzen Transportwege, ist ein Haus aus diesem Wandbaustoff auch in ökologischer Hinsicht zu empfehlen. Im nachhaltigen Sinne entschied sich Bauherrenfamilie…
090_5075_Behrendt_und_Rausch.jpg
Sockelsystem »Foamglas ® W+F» von Saint-Gobain Weber

Vom Sockel bis zum Dach

Im Gegensatz zu bisher üblichen Perimeterdämmungen aus EPS stellt das System auf Basis von Schaumglas eine mineralische, nicht brennbare Alternative dar. Damit lassen sich Gebäude jetzt komplett mineralisch dämmen und bei Bedarf sortenrein abbauen.
Ursa.jpg
Einblasdämmung von Ursa

Hohlräume nutzen

Gerade bei Bestandsbauten bietet eine Einblasdämmung Vorteile, lassen sich doch Wärme- und Schallschutz auch an schwer zugänglichen Stellen unkompliziert nachträglich verbessern. Ursa bietet nun eine mineralische Version an.
Das_Aufsparren-Dämmsystem_puren_Perfect_trotzt_im_Notfall_auch_Schlagregen_und_Hagel_und_lässt_sich_auch_ideal_mit_einer_Zwischensparrendämmung_kombinieren._Foto:_puren

Geschützt & Gedämmt

Mit PU effizient gedämmte Dächer sind bis zum Niedrigstenergie- bzw. Passivhausstandard realisierbar. Das neue Dämmsystem »puren Perfect« der Wärmeleitstufe 023 bietet darüber hinaus mit einer speziellen, aufkaschierten Unterdachbahn auch widerstandsfähigere Oberflächen und damit einen nochmals verbesserten Witterungsschutz. Mit der neuen Unterdachbahn…