Bauen im Bestand: Projekte (265 Artikel)

Am besten lassen sich neue Entwicklungen beim Bauen im Bestand anhand von anspruchsvoll gestalteten Projekten darstellen. Aus der großen Zahl an Um- und Anbauten, Instandsetzungen und Modernisierungen, die jeden Monat fertiggestellt werden, sucht die Redaktion von db-Metamorphose die relevanten und besten Beispiele heraus.
Projekte Bauen im Bestand
Dabei verstehen wir uns als Plattform, die das gesamte Spektrum unterschiedlicher Herangehensweisen aufzeigt: Bei manchen Projekten ist eine Totaltransformation der vorgefundenen Bausubstanz sinnvoll, bei anderen eine beherzte punktuelle Intervention und bei wieder anderen eine unsichtbare Instandsetzung. Besonders interessiert uns dabei die Haltung der Planer: Wann setzen sie bei ihren Eingriffen auf Kontrast, wann auf ein dezentes Fortschreiben des Bestands? Die Artikel untersuchen die Gebäude aus einer architekturkritischen Perspektive, hin und wieder ergänzt um einen Exkurs zu einem außergewöhnlichen technischen Aspekt im Umgang mit dem Altbau.
Wenn Sie für Ihren Entwurf Anregungen zu einem bestimmten Thema suchen, dann nutzen Sie doch unsere Suchfunktion: Geben Sie in der Maske rechts oben beispielsweise »Ornament« oder »50er Jahre« ein – und sie bekommen eine Auswahl an entsprechenden Projekten ausgespielt.
Viel Spaß beim Stöbern!


Givaudan Business Center in Kemptthal (CH)

Das Dach als Bauplatz

Wie sich Aufstockungen so gestalten lassen, dass sie mit dem Bestand harmonieren, offenbart der Umbau einer ehemaligen Maggifabrik zum Bürogebäude. Eine Besonderheit: Hinter dem Ziegelkleid des Aufsatzes verbirgt sich eine leichte Holzkonstruktion.
Casa Rossa
Mietshaus in Chemnitz

Casa Rossa

Wenn Architekten als Investoren auftreten, lassen sich auch weniger gängige Gestaltungskonzepte umsetzen. Das Büro bodensteiner fest erwarb ein völlig verfallenes Gebäude in Chemnitz, baute es um und vermietet es jetzt als »Casa Rossa«.
Reihenhaus
Reihenhaus in Zürich (CH)

Perfekte Unperfektion

Wie lässt sich ein beengtes Reihenhaus der frühen Nachkriegszeit an heutige Ansprüche anpassen? Die Architekten des Büros In Situ versuchen es mit einer Aufstockung, Bauteil-Recycling und dem beherzten Collagieren unterschiedlicher Zeitschichten.
Kultur Gut Hasselburg in Neustadt/Ostholstein

Klingende Räume

40 km nördlich von Lübeck haben BIWERMAU Architekten aus Stallungen Gästeapartments und Büros für die Stahlberg Stiftung gemacht, die dort Musiker fördert. Alle baulichen Änderungen sind sofort erkennbar, ohne sich in den Vordergrund zu drängen.
Wohnhaus Rundherum mia2
Wohnhaus »Rundherum« in Oberneukirchen (A)

Schichtenmodell

Das Satteldach entfernt und den steinernen Gebäudetorso mit einer neuen Raumschicht in Holzbauweise umgeben – so hat das Büro mia2 aus einem 70m²-Häuschen ein 150m²-Domizil gemacht und ermöglicht gestaffeltes Wohnen nach dem Zwiebelschalenprinzip.
Pavillon in Korbach

Den Himmel im Blick

Kein Auftrag, keine Ausschreibung, aber eine spontane Idee, das war der Ausgangspunkt für den Erhalt des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes mitten in Korbach. Christoph Hesse verhinderte den Abriss des Häuschens und baute es zu einem Raum der Stille um.
Dachausbau in Frankfurt a. M.

Raffinierter Raumgewinn

Erstaunlich, wieviel Platz selbst unter einem kleinen Dach entstehen kann, wenn der Raum gut strukturiert wird. Um mit einer Stahltreppe den Spitzboden nutzen zu können, war besondere konstruktive Raffinesse beim Abtragen der Lasten gefragt.
Wohnungsumbau in Berlin von ATELIER FANELSA
Wohnungsumbau in Berlin

Ruppig und roh

Was tun mit einer einseitig belichteten Wohnung, deren Zuschnitt heutigen Bedürfnissen nicht mehr entspricht? ATELIER FANELSA hat einer Gründerzeitetage im Stadtteil Neukölln zu mehr Stauraum, mehr Licht im Bad und mehr Platz fürs Wohnen verholfen.
Geschäftshaus von UN Studio in der Hofstraat in Amsterdam
UNStudio transformiert Geschäftshaus in Amsterdam

Ziegel aus Stahl

Gute Ladenfronten wecken die Aufmerksamkeit von Passanten, sehr gute Ladenfronten harmonieren darüber hinaus auch mit ihrer historischen Umgebung. Das Team um Ben van Berkel hat zu diesem Zweck ein Mauerwerk aus spiegelnden Stahlziegeln entworfen.
Learning Center Marseille | Rémy Marciano Architecte
Learning Center in Marseille (F)

Schwungvolles Sechseck

Aus einem leerstehenden Campusrestaurant wurde eine Bibliothek mit Lernzentrum für Studierende. Behutsame Grundrisserweiterungen und Fassadenelemente aus Aluminium verleihen dem ehemals starren sechseckigen Betonbau mehr Schwung und Transparenz.