Archiv nach Monaten: November 2012

Yves Belorgey: Zeichnungen (Ulm)

Yves Belorgey ist fasziniert von Fassaden anonymer Alltagsarchitektur der 50er, 60er und 70er Jahre mit ihren Gebrauchs- und Lebensspuren. Er hält sie akribisch in Ölbildern fest. Farbwahl, Pinselspuren und Ausschnitt erzeugen Eindrücke, die mithilfe der Fotografie nicht zu erzielen sind. Seine Häuser haben immer etwas zu erzählen: Geschichten…

Harmonisch

In Fluren von Verwaltungsbauten und Hotels schlägt die überwiegende Zahl der Türen in die Räume auf – Ausnahmen bilden vorschriftsbedingt barrierefreie Toiletten oder sinnvollerweise kleine Abstellkammern. Damit auch bei unterschiedlichen Öffnungsrichtungen in geschlossenem Zustand ein einheitliches Bild entsteht, hat BOS Best of Steeel die Laibungszarge…
Aussenwanddämmung mit einem vollmineralischen WDVS — Hersteller-Fachbeitrag von YTONG multipor

Neubaustandard erreicht

In München wurde eine in den 60er Jahren gebaute Klosteranlage mit einem WDVS aus 16 cm dicken Mineraldämmplatten modernisiert. Auf diese Weise verbesserte sich der U-Wert der Außenwände von 1,3 auf 0,22 W/(m²K). Da die Gebäude heute dem Neubaustandard entsprechen, war die Maßnahme förderungsfähig.

Wärmen und Kühlen

Energiekonzepte, Prinzipien, Anlagen. Von Manfred Hegger, Joost Hartwig, Michael Keller, 160 S., Broschur, 44,90 Euro. Birkhäuser Verlag, Berlin Basel 2012

Grüne Häuser, tropische Gärten

Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (Hrg.). Mit Texten von Farah Azizan, Lucy Bullivant u.a., Klappenbroschur, Deut./Engl., 144 S., 24,80 Euro, Wasmuth Verlag, Tübingen 2012

Horatio Greenough

Form und Funktion. Quellentexte zum Funktionalismusdiskurs, Bd. 1, Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Arne Winkelmann. 160 S., broschiert, 12,90 Euro, antaeus Verlag, Frankfurt a. M. 2012
Zur 13. Architekturbiennale in Venedig

Zurück in die Zukunft

David Chipperfield wurde für sein Motto »Common Ground« und dessen Umsetzung viel kritisiert, denn er ließ seinen Teilnehmern bei der Gestaltung ihrer Beiträge und dabei, wen sie auf der Suche nach den gemeinsamen Werten mit ins Boot holten, weitgehend freie Hand. Knapp die Hälfte der Beiträge bestreiten die Architekten in Gruppen und schmoren…

Ramses, der reichlich Berappende

Wenn kleine Bürgermeister und bedeutende Staatsmänner sich mit Großbauten in die Geschichte einschreiben wollen, spielen ein paar Dukaten mehr oder weniger keine Rolle. Es ist letztlich der Steuerzahler, der
Porsche Pavillon

… Wolfsburg

Es lag nahe, die Planer des mittlerweile 28 ha großen, im Jahre 2000 eröffneten Themenparks auch mit dem jüngsten Projekt der Autostadt Wolfsburg zu betrauen. Henn Architekten orientierten sich beim Entwurf des Markenpavillons augenscheinlich an der weltberühmten Silhouette des Porsche 911. Schon von Weitem sichtbar kragt die muschelartige Struktur…
Neuapostolische Kirche

… Neuhausen a. d. Fildern

Geht es um das Aussehen von Kirchenneubauten, scheiden sich die Geister. Die einen plädieren für das Festhalten an alten Traditionen, die anderen sehen lieber kubische Formen und eine schlichte Gestaltung. Der Neubau der im Stuttgarter Speckgürtel ansässigen Gemeinde lässt sich eindeutig zur zweiten Gruppe zählen. Er wurde innen wie außen mit…