Hamburg

Schlagwort

Biomasse aus Grünalgen: Zwischenbilanz der Leistungsfähigkeit der Bioreaktorfassade eines Gebäudes in Hamburg

Biomasse aus der Fassade

Seit März 2013 produziert das im Rahmen der IBA Hamburg errichtete BIQ-Haus mit seiner Bioreaktorfassade SolarLeaf per Photosynthese Mikroalgen-Biomasse. Bis Anfang 2015 wird beobachtet, wie es um die Nutzerakzeptanz, die Technik und die Effizienz des Demonstrationsbaus bestellt ist. Ein Zwischenbericht.
Schulungs- und Veranstaltungszentrum der HK Hamburg

Neu in Hamburg

In der Boomtown Hamburg stehen Problemen wie dem kaum zu stillenden Wohnungsbedarf und den üppigen Denkmalschlachtungen neugebaute Preziosen wie der charmante »InnovationsCampus« der Handelskammer (HKIC) gegenüber. Vor einem Jahrzehnt entstand in einem Wettbewerb die Idee, den kleinen Adolphsplatz in zentraler Hamburger Innenstadtlage um ein neues…
Katharinenquartier in Hamburg

Stadt statt City

Zwischen dem Hamburger Rathausmarkt und der Speicherstadt dominieren verkehrsumtoste Bürogebäude die Innenstadt. Mit dem Katharinenquartier ist ein gestalterisch und städtebaulich richtiger Schritt getan, sowohl Wohnraum zu schaffen als auch innerstädtische Verbindungen zu stärken. Wenn jetzt auch noch die Mieten bezahlbar wären ….
Nachhaltige Dachsysteme für die »Waterhouses« in Hamburg-Wilhelmsburg

Auf und mit dem Wasser

Zurzeit gibt es weltweit gerade einmal 750 Gebäude, die aufgrund ihrer nachhaltigen Konzeption von der DGNB zertifiziert oder vorzertifiziert sind. Pünktlich zur Eröffnung der letzten Internationalen Bauausstellung IBA 2013 entstanden in Hamburg-Wilhelmsburg die WaterHouses, das erste »NWO11«-Projekt (Neubau Wohngebäude Version 2011) der DGNB mit…
Energiebunker in Hamburg-Wilhelmsburg

Ein grauer Riese wird grün

Nicht nur beim Einzelgebäude, sondern auch auf Stadtteilebene erfordert die Energie-wende gestalterische Kompetenz. In Hamburg-Wilhelmsburg haben HHS Architekten einen einstigen Flakbunker zu einer Zentrale für erneuerbare Energien umgebaut. Sie versorgt bis zu 3 000 Haushalte im angrenzenden Quartier mit Wärme und bis zu 1 000 Einheiten mit Strom.…
Baustoffe für Selberbauer im Geschosswohnungsbau — Hersteller-Fachbeitrag von Xella Deutschland

Gestapelte Muskelhypothek

Das zur IBA in Hamburg von der BeL Sozietät für Architektur aus Köln realisierte Projekt »Grundbau und Siedler« zeigt, wie sich auch im Geschosswohnungsbau mit viel Eigenleistung — ein gutes Konzept und die richtigen Materialien vorausgesetzt — Kosten sparen lassen.
Erweiterung des Medienpool Waterloohain in Hamburg

Eleganz im Gewerbehof

In einem innerstädtischen Gewerbehof schuf Architekt Carsten Roth einen Bürobau, der nachverdichtend ein Stück Stadtreparatur leistet. Sein schwarz-schimmerndes Fassadenkleid verbindet dabei Understatement mit komplexer Anmut.
Schulsporthalle mit Kulturforum in Hamburg

Dunkler Stein auf dem Schulhof

Dunkler, fast schwarzer Klinker ist ein ungewöhnliches Fassadenmaterial für einen Schulbau. Doch für die Dreifachsporthalle mit zusätzlichem Veranstaltungssaal der Stadtteilschule in Hamburg-Bergedorf war er genau die richtige Wahl: Der Neubau drängt sich nicht auf und bildet doch ein kraftvolles Zentrum in einem heterogenen Umfeld.
Fünf »Stair Case Study Houses« in Hamburg

Durchdringung von Fragestellung und Raum

An der ungleichen Verteilung von Wohnraum werden wir, ganz generell, nichts ändern können. Wie sich jedoch die Probleme entschärfen lassen, wenn Familien Zuwachs bekommen, untersucht der Architekt Gerd Streng, indem er platzsparende Lösungen austüftelt, Wohneinheiten zusammenschließt, Resträume nutzbar macht. Seine Konzepte sind erschwinglich und…
Großtankstelle Brandshof in Hamburg

Passende Nutzung gefunden

Bis ins kleinste Detail atmet eine Tankstelle in Hamburg-Rothensburgort heute wieder den Geist der 50er Jahre – dank zweier Oldtimer-Liebhaber, die das denkmalgeschützte Bauwerk originalgetreu instand setzten. Mit großem Engagement richteten Alex Piatscheck und Jann de Boer dort ihre eigene Autowerkstatt und Prüfhalle mit angegliedertem Bistro…