Hamburg

Schlagwort

Villen und Landhäuser

Bürgerliche Baukultur in den Hamburger Elbvororten von 1900 bis 1935. Von Hans Bunge und Gert Kähler. 223 S., 39,90 Euro, Dölling und Galitz Verlag, Hamburg 2012
Der Klimawandel als Thema der IBA Hamburg 2013

Die IBA im Zeichen des Energiewandels

2007 startete offiziell die Internationale Bauausstellung (IBA) im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg, die 2013 ihren Abschluss findet. Eines der großen Leitthemen ist die Stadt im Klimawandel. Demgemäß wurden bereits einige Projekte realisiert, die sich entweder mit städtisch wie ökologisch sinnvoller und effizienter Energieerzeugung befassen, die…
Bestattungsforum Ohlsdorf

… Hamburg – Bestattungsforum

Der 1877 angelegte Ohlsdorfer Parkfriedhof ist mit seinen 391 ha der weltweit größte seiner Art. Im Osten der weitläufigen Anlage befindet sich das von Fritz Schumacher 1930-33 errichtete Krematorium. Mangels Erfüllung aktueller Umweltstandards musste der Betrieb 1997 eingestellt werden. Da aber der Anteil an Urnenbestattungen in der Hansestadt…
Spiegel-Haus

… Hamburg – Spiegel-Haus

Das Profil Hamburgs als liberale Pressestadt wird, neben der »Zeit«, auch durch den »Spiegel« geprägt – mittlerweile ein Konzern mit 1 100 Mitarbeitern. Das Stammhaus von Werner Kallmorgen wurde schon in den 80er Jahren zu klein und man expandierte in umliegende Gebäude. Doch der Wunsch nach Zusammenführung aller Bereiche mündete nun, in Sichtweite…

Gewonnen: contractworld.award 2011

Deutscher Preis für Denkmalschutz Das Deutsche Nationalkomitee hat der Initiative Beethovenhalle des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bonn die Silberne Halbkugel verliehen. Mit dem prestigeträchtigen Preis würdigt das Komitee den »beispielgebenden und phantasievollen Einsatz zur Rettung eines Baus von zweifelsfrei überregionaler Bedeutung.…

Vorbildliches Hamburg

2011 ist Hamburg Umwelthauptstadt Europas. Mit diesem Titel, den letztes Jahr als erste Stadt Stockholm trug, würdigt die Europäische Kommission das beispielhafte Engagement der jeweiligen Stadt in Umweltfragen. Die Hansestadt konnte u. a. im Bereich Wasserqualität, Klimaschutz und ÖPNV überzeugen, darüber hinaus durch ein Konzept zur Vermittlung:…
Risikomanagement statt Hochwasserschutz

Das Wasser hinter dem Deich

Selbst wenn die prognostizierten Klimaveränderungen nicht so dramatisch ausfallen, wie von vielen Wissenschaftlern befürchtet, werden uns die aktuellen Strategien des Hochwassermanagements voraussichtlich nicht ausreichend vor Katastrophen schützen. Prof. Dr.-Ing. Erik Pasche und sein Team des Instituts für Wasserbau forschen an der Technischen…
Marco-Polo-Tower

… Hamburg – Marco-Polo-Tower

»Design für Millionäre« und »Acht-Millionen-Euro-Wohnungen« – die Lokalpresse interessierte am neuen Wohnturm in der HafenCity nur eines: Was kostet das und wer kauft so was? Schade, denn die MIPIM-prämierte Luxusimmobilie an der Elbe ist auch architektonisch bemerkenswert. Gleich neben der Unileverzentrale (ebenfalls von Behnisch Architekten)…
Historisierendes Bauen in Hamburg

Falsche Aristokraten

Nicht nur, aber auch in Hamburg lässt sich der Hang zum neuen Traditionalismus durchaus als Massenphänomen bezeichnen. Retro-Neubauten sind gefragt und werden somit auch gebaut. Seit neuestem sogar mit ausdrücklicher Befürwortung durch die Hamburger Politik. Unser Autor betrachtet das Phänomen kritisch und stellt in diesem Zusammenhang die Projekte…

Energieautark auf der Elbe

2010 ist nach 2007 das zweite Schwerpunktjahr der IBA Hamburg, das die Halbzeit der Aktionen zum Umbau der Elbinseln zwischen HafenCity und Harburg markiert. Pünktlich zur Eröffnung zog die zentrale Ausstellung »IBA at work« in ein schwimmendes, CO2-neutrales Gebäude um, das »IBA Dock« im Müggenburger Zollhafen. Dort sind das große Modell, die…