Diskurs (612 Artikel)

aktuelle Themen differenziert betrachtet, von renommierten Fachleuten meinungsstark in den aktuellen Diskurs eingeordnet und beurteilt – Diskutieren Sie mit!

Öffentlicher Raum am Hafenufer

Perlenkette

Erweiterung der Königlichen Bibliothek 200 000 Bücher, die jedem zugänglich sind, rund 300 Leseplätze, ein Restaurant, ein multifunktio1 Erweiterung der Königlichen Bibliotheknales Auditorium und ein Buchladen. Ein zentraler Lichthof, der sich nach oben weitet und sich zur alten Hafeneinfahrt hin öffnet, erschließt alle diese Angebote. Die Übergänge…

Nicht nur für Berlin

Jetzt haben wir ihn also, den Entwurf für »das Berliner Schloss«. Begeisterung ist allerdings bisher nicht

Franco Stella – Versuch einer Annäherung

Die Entscheidung für das Humboldt-Forum ist gefallen, der »unbekannte Architekt« Franco Stella längst kein Unbekannter mehr, die Kommentare sind geschrieben – und glücklich mit der Wahl ist kaum einer; außer Stella und, von Amts wegen, Bundesbauminister Tiefensee. Eine Reise nach Vicenza sollte ein wenig mehr Klarheit bringen über das, was, nicht…

Form als Ergebnis, nicht als Voraussetzung

Zehn Jahre sind im Städtebau keine lange Zeit. Im Wiener Süden entstand in dieser Zeitspanne ein neues Stück Stadt mit Vorbildcharakter. Auch im Hinblick auf deutsche Praxis lohnt die genaue Betrachtung von Planungsprozess, Bürgerbeteiligung und Zwischennutzung der »Kabelwerkgründe«, einem Quartier, dessen Formen und Strukturen aus kontextuellen…

Die Hamburger Elbphilharmonie

Hamburgs Regierende sahen sich von jeher auch als Kaufleute, für die das Leitbild des ehrbaren Kaufmanns gilt, der nachhaltig

Jena – Phönix aus der Asche

Während viele ostdeutsche Städte mit Wirtschaftskrise, Abwanderung und Wohnungsleerstand zu kämpfen haben und etliche Experten die Schrumpfung für unvermeidlich halten, herrscht in Jena Aufbruchstimmung. Die Stadt kann eine für ostdeutsche Verhältnisse niedrige Arbeitslosenquote von 8,9 Prozent, ein hohes Wirtschaftswachstum und wachsende Bevölkerungszahlen…

Architekturdämmerung in Venedig

Nachbetrachtungen: Eine Biennale sollte es werden, die den Traum von den Möglichkeiten (der Architektur) lebendig halte, ohne sich im gefährlichen Vertrauen auf Utopien zu verlieren. Das war eine der (kryptischen) Kernaussagen, mit der Aaron Betsky als diesjähriger Kurator der Architekturbiennale sein sehr offenes Programm umriss und seinen hohen…

Futuristische Urhütten

Der italienische Pavillon der Architekturbiennale widmet sich der Neudefinition von Architektur. Wie primitive Hütten muten denn auch die Beiträge an: erste Versuche, wie und wo Menschen sich in unserer unübersichtlichen Welt zu Hause fühlen können. Einmal ging es um Recycling und Flexibilität: Eine zentral aufgestellte Konstruktion mit gemeinsam…

nachgefragt – genius loci

When an architect’s interventions in landscapes include instinct and reflex, continuous development of perception and emotion, as well as the scientific parameters of nature, there is a chance that they may engage visitors on a series of conditional levels which finally lead to associative experiences. This is when the visitor can discover meaning…