db-Themen (1318 Artikel)

Die von der db-Redaktion für Architekten und Bauingenieure ausgewählten Themen und Heftschwerpunkte

db0819Energie01cmyk.jpg
… mehr als bunte Bilder

Bauthermografie in der Praxis

Gebäude sind schwierige Thermografie-»Motive« – es genügt nicht, nur Aufnahmen zu machen. Fehlerquellen lauern an buchstäblich jeder Gebäudeecke. Schon bei der Bedienung der Kamera ist Expertenwissen gefragt, und bei der Interpretation der Wärmebilder erst recht.
db0819Ta01_©ICD_ITKE_University_of_Stuttgartcmyk.jpg
Zwei robotisch produzierte Pavillons auf der Bundesgartenschau Heilbronn

Zwei robotisch produzierte Pavillons auf der Bundesgartenschau Heilbronn

Industrie 4.0 ist in aller Munde, in der Baubranche tut man sich aber nach wie vor schwer mit der Digitalisierung der Prozesse. Die beiden Institute ICD und ITKE der Universität Stuttgart hingegen arbeiten seit Jahren an neuen, digital basierenden Fertigungsmethoden. Den aktuellen Stand zeigen zwei Pavillons auf der Bundesgartenschau in Heilbronn.
db070819Einstiegcmyk.jpg

offen / geschlossen

Der Gegensatz dieser beiden Prinzipien scheint zunächst ein sehr klarer zu sein. Entweder auf oder zu. Fenster, Türen, Tore, Gebäudeeinschnitte – durch die wohlüberlegte Platzierung von Öffnungen in massiven Bauteilen wird das Gesicht eines Gebäudes geprägt, lassen sich Lichteinfall und Energieeintrag gezielt steuern, Aus- und Einblicke inszenieren.…
db08Stuttgart073cmyk.jpg
Gerichteter Blick

Unternehmenssitz mit Eventlocation »club traube« in Stuttgart

Der Stuttgarter Online-Weinhändler viDeli wollte aus der virtuellen Unsichtbarkeit auftauchen. Gemeinsam mit dem befreundeten Architekten Marco Hippmann wurde ein Grundstück gesucht und im Gewerbegebiet im Stuttgarter Osten auch gefunden. Entstanden ist eine schlichte Beton-Kiste, die einen funktionalen Lagerraum, Büros und den reduzierten, aber…
db0819Lindes2016226_OS_N247cmyk.jpg
Die Offenheit der Tiefe

Unterwasserrestaurant »Under« Lindesnes-Båly (N)

An der südnorwegischen Küste wurde eine Betonröhre in die Nordsee gesenkt, um die Gäste eines gehobenen Restaurants mit einem Unterwasser-Erlebnis zu verwöhnen. Die ansprechend gestalteten Innenräume sind auf eine 25 cm dicke Acrylglasscheibe hin ausgerichtet, die den Gastraum von der offenen See trennt, und stellen gängige Vorstellungen von physischer…
Inhaltsverzeichnis

db 7-8/2019

Der Gegensatz der beiden Prinzipien offen und geschlossen scheint zunächst ein klarer zu sein: entweder auf oder zu. Doch so mancher gestalterische Kniff stellt diese Klarheit infrage: Vermeintlich transparentes Glas kann sehr abweisend wirken, ausgewiesene Wand-Materialien wie z.B. Ziegel können je nach Fügung einen durchlässigen Vorhang ergeben,…
db0619Ta04cmyk.jpg
Neue Mobilitätskonzepte und Möglichkeiten der Außenraumgestaltung

I believe I can fly

Die Diskussionen der vergangenen Wochen haben es gezeigt: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis E-Scooter flächendeckend zugelassen sowohl unser Straßenbild als auch unsere Mobilitätskonzepte verändern. Auch weitere Entwicklungen stehen in den Startlöchern oder werden in anderen Großstädten bereits vielversprechend erprobt und genutzt. Passend zu…
Abb._7_lsa_klag_per_02.jpg
Mehrwert trotz Mehraufwand

BIM im Bestand

BIM kann nicht nur Neubau. Auch für Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen bietet die modellorientierte Planungsmethode Vorteile. Zuvor muss der Bestand allerdings BIM-gerecht erfasst werden.

Architekturkritik ist …

Architekturkritik spricht von der Wirkung einer Architektur auf einen Menschen, abhängig von Erfahrung, Emotion, Zeit und Kultur. Sie ist subjektiv, relativ und momentan, soll aber überlegt und zugleich überraschend sein. ~Rosa Grewe, Architekturjournalistin, Darmstadt
db0619EinstiegHeilbronncmyk.jpg
Suffizienz in der Baukultur

Anders bauen!

Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des jüngst auf dem Heilbronner BUGA-Gelände eröffneten Mehr.WERT.Pavillon, bei dem alle eingesetzten Materialien bereits mindestens einen Lebenszyklus durchlaufen haben – entweder in gleicher oder in veränderter Gestalt. Nun muss »Anders Bauen« nicht immer heißen, dass keinerlei neue Materialien zum Einsatz…