Meldungen (67 Artikel)

Neuigkeiten aus den Bereichen Bauen im Bestand und Denkmalschutz für Architekten und Bauingenieure – Wissenswertes, Diskussionswürdiges, Fundstücke

Das Gesundheitshaus in Dortmund leidet an Vernachlässigung

Pflegenotstand

Der einstige Pionierbau für Gesundheitsvorsorge wurde über Jahrzehnte kaum gepflegt. Nun ist das Bauwerk zu einem ungeliebten Patienten geworden, für dessen Heilung sich die klamme Kommune nicht verantwortlich fühlt.
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

25 Jahre Mauerfall

Am 9. November 2014 jährt sich die Öffnung der Berliner Mauer zum 25. Mal – und damit der Anfang vom Ende der Deutschen Demokratischen Republik. Wir haben dieses Jubiläum zum Anlass genommen, einige Gebäude zu besichtigen, die im Arbeiter- und Bauernstaat eine wichtige Rolle spielten und in den vergangenen Monaten instandgesetzt, modernisiert oder…
Cäcilienbrücke in Oldenburg

Nie mehr wieder auf und nieder?

1927 errichtet, 1977 unter Denkmalschutz gestellt: Die Oldenburger Cäcilienbrücke ist ein kunstvolles Zeugnis norddeutscher Backsteinarchitektur und auch technikgeschichtlich von Bedeutung. Nachdem die traditionsreiche Hebebrücke jahrelang nur notdürftig unterhalten wurde, gilt sie nun als Sicherheitsrisiko und soll einem Neubau weichen.
db-Metamorphose-Leser besichtigen Schulumbau in Lörrach

Blick hinter die Kulissen

~Christian Schönwetter In Lörrach haben die Leser von db-Metamorphose die runderneuerte Theodor-Heuss-Realschule unter die Lupe genommen. Für die Führung durch das Gebäude hatte die Redaktion noch einmal das Planungsteam zusammengetrommelt: Bauherr, Architekt, Ingenieur und Fensterhersteller erläuterten, wie sie die…
St.-Maximilian-Kolbe-Kirche in Hamburg

Hoffen auf ein Wunder

Die katholische St.-Maximilian-Kolbe-Kirche in Hamburg-Wilhelmsburg ist einer der bedeutendsten deutschen Sakralbauten der 1970er Jahre. Das hindert die Gemeinde nicht, das denkmalgeschützte Gebäude für eine Erweiterung des benachbarten Seniorenheims abzureißen.
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Ornament

Es begann in den 90er Jahren: Seit digitale Produktionsmethoden im Bauwesen Einzug hielten, greifen Architekten wieder verstärkt auf das Ornament als Gestaltungsmittel zurück. Hat es sich bislang eher im Neubau verbreitet, so erobert es nun auch Sanierung und Umbau. Denn gerade in der Auseinandersetzung mit dem Bestand eröffnet es neue Spielräume…
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Energie gestalten

Wenn der Gebäudebestand weniger Energie verbrauchen soll, müssen Planer auf allen Maßstabsebenen aktiv werden: Es beginnt bei einer intelligenten Vernetzung im Stadtteil und endet beim sorgsam ausgetüftelten Fassadendetail des einzelnen Bauwerks. Wie lässt sich die energetische Sanierung stadtbildverträglich gestalten? Und wie haben eigentlich…
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Industrielles Erbe

Was tun, wenn ein Produktionsstandort schließt? Wurden leerstehende Industriebauten früher meist als hässliche Fremdkörper in der Stadt empfunden und bedenkenlos abgerissen, so hat sich die Wahrnehmung in den 70er Jahren gewandelt: Seither begreift man sie als wesentliche Bausteine der gründerzeitlichen Stadterweiterungen und bemüht sich um ihren…
Peter Behrens´ Gut Hohenlanke bei Neustrelitz

Überformt und verfremdet

Mit einem eigenen Wohnhaus beginnt nicht nur das gebaute Œuvre von Peter Behrens, sondern endet es auch. 1931 entwarf er eine in die Landschaft ausgreifende Gutsanlage auf einer Anhöhe am Zierker See. Sie zeigte eine bislang kaum beachtete Facette seines Schaffens: eine organische Architekturauffassung. Durch starke bauliche Veränderungen ist die…
Berliner Kantgaragen vom Abriss bedroht

Glaspalast fürs Auto

Der Berliner Kantgaragen-Palast zählt zu den Ikonen des Neuen Bauens und ist eine der ältesten Hochgaragen in Deutschland. Doch nach dem Willen des Eigen- tümers soll das weitgehend unverändert erhaltene Gebäude jetzt abgerissen werden. Angeblich ist die Bewehrung des Stahlbetons durch Salzeintrag so stark beschädigt, dass eine Restaurierung und…