Meldungen (70 Artikel)

Neuigkeiten aus den Bereichen Bauen im Bestand und Denkmalschutz für Architekten und Bauingenieure – Wissenswertes, Diskussionswürdiges, Fundstücke

Jurybericht zum db-Wettbewerb »Respekt und Perspektive. Bauen im Bestand«

Vom Mittelalter bis in die 70er

Die Resonanz auf den neuen db-Wettbewerb war mit über 350 Einreichungen aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz phänomenal, die Bandbreite der Projekte enorm: sanierte und umgenutzte Schul- und Gewerbebauten, Wohngebäude, Kirchen und Schlösser von über-funktional, fast spröde bis poetisch; die eingesetzten Materialien reichten von…
KfW erhöht Sanierungsförderung

Mehr Geld vom Staat

Wenn man als Architekt die Sanierung von Wohnbauten plant, kann es nicht schaden, seinen Bauherrn auch über die neuesten Finanzspritzen der KfW zu informieren. Seit Januar 2015 sind deren zinsverbilligte Kredite deutlich attraktiver geworden: Die Förderbank hat den Tilgungszuschuss auf bis zu 22,5 % erhöht. Die Verbesserung bezieht sich auf das…
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Ein Jahrhundert Curtain Wall

Ähnlich wie das Flachdach galt die Vorhangfassade einst als Ausweis fortschrittlichen Bauens und mauserte sich zu einem typischen Merkmal moderner Architektur. Inzwischen blickt sie selbst auf eine rund 100-jährige Tradition zurück, sodass sie zu den etablierten Standardbauweisen gezählt werden darf. Erfindungsreichtum ist heute v. a. dann gefragt,…
Das Gesundheitshaus in Dortmund leidet an Vernachlässigung

Pflegenotstand

Der einstige Pionierbau für Gesundheitsvorsorge wurde über Jahrzehnte kaum gepflegt. Nun ist das Bauwerk zu einem ungeliebten Patienten geworden, für dessen Heilung sich die klamme Kommune nicht verantwortlich fühlt.
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

25 Jahre Mauerfall

Am 9. November 2014 jährt sich die Öffnung der Berliner Mauer zum 25. Mal – und damit der Anfang vom Ende der Deutschen Demokratischen Republik. Wir haben dieses Jubiläum zum Anlass genommen, einige Gebäude zu besichtigen, die im Arbeiter- und Bauernstaat eine wichtige Rolle spielten und in den vergangenen Monaten instandgesetzt, modernisiert oder…
Cäcilienbrücke in Oldenburg

Nie mehr wieder auf und nieder?

1927 errichtet, 1977 unter Denkmalschutz gestellt: Die Oldenburger Cäcilienbrücke ist ein kunstvolles Zeugnis norddeutscher Backsteinarchitektur und auch technikgeschichtlich von Bedeutung. Nachdem die traditionsreiche Hebebrücke jahrelang nur notdürftig unterhalten wurde, gilt sie nun als Sicherheitsrisiko und soll einem Neubau weichen.
db-Metamorphose-Leser besichtigen Schulumbau in Lörrach

Blick hinter die Kulissen

~Christian Schönwetter In Lörrach haben die Leser von db-Metamorphose die runderneuerte Theodor-Heuss-Realschule unter die Lupe genommen. Für die Führung durch das Gebäude hatte die Redaktion noch einmal das Planungsteam zusammengetrommelt: Bauherr, Architekt, Ingenieur und Fensterhersteller erläuterten, wie sie die…
St.-Maximilian-Kolbe-Kirche in Hamburg

Hoffen auf ein Wunder

Die katholische St.-Maximilian-Kolbe-Kirche in Hamburg-Wilhelmsburg ist einer der bedeutendsten deutschen Sakralbauten der 1970er Jahre. Das hindert die Gemeinde nicht, das denkmalgeschützte Gebäude für eine Erweiterung des benachbarten Seniorenheims abzureißen.
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Ornament

Es begann in den 90er Jahren: Seit digitale Produktionsmethoden im Bauwesen Einzug hielten, greifen Architekten wieder verstärkt auf das Ornament als Gestaltungsmittel zurück. Hat es sich bislang eher im Neubau verbreitet, so erobert es nun auch Sanierung und Umbau. Denn gerade in der Auseinandersetzung mit dem Bestand eröffnet es neue Spielräume…
Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Energie gestalten

Wenn der Gebäudebestand weniger Energie verbrauchen soll, müssen Planer auf allen Maßstabsebenen aktiv werden: Es beginnt bei einer intelligenten Vernetzung im Stadtteil und endet beim sorgsam ausgetüftelten Fassadendetail des einzelnen Bauwerks. Wie lässt sich die energetische Sanierung stadtbildverträglich gestalten? Und wie haben eigentlich…