Meldungen (67 Artikel)

Neuigkeiten aus den Bereichen Bauen im Bestand und Denkmalschutz für Architekten und Bauingenieure – Wissenswertes, Diskussionswürdiges, Fundstücke

Welche Gesetzesänderungen erwarten uns 2016?

Frisch gelabelt

Wer in der energetischen Sanierung tätig ist, sollte sich ab Januar auf neue Regelungen einstellen: Heizungsgeräte im Bestand müssen mit einem Effizienzlabel gekennzeichnet werden. Und auch Wohnraumlüftungsgeräte erhalten ein Energielabel.
Zur Baugeschichte des Nürnberger Zeppelinfelds

Drohkulisse

Eine neue Debatte beschäftigt die Feuilletons: Wie soll man mit Hitlers steinernen Hinterlassenschaften auf dem Nürnberger Zeppelinfeld umgehen? Für eine fundierte Antwort ist ein genauer Blick auf die Baugeschichte der Anlage nötig. Denn die Bauten entstanden auf andere Weise, als es zunächst den Anschein hat.
dena-Umfrage zur Akzeptanz von Effizienzhaus-Sanierungen

Friede, Freude, Eierkuchen?

Mangelhafte Sanierungen scheinen keine Seltenheit zu sein. Zu anderen Ergebnissen kommt eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena): Sie hat selbstnutzende Eigentümer von Effizienzhäusern nach der Zufriedenheit mit der Modernisierung befragt.
Neuer Heftteil db-Metamorphose erschienen

Bürobauten modernisieren

In einer Arbeitswelt, die sich immer schneller wandelt, müssen sich auch die Arbeitsräume in immer kürzeren Zyklen anpassen. Neuorganisation und Umbau von Verwaltungsgebäuden sind daher eine Bauaufgabe von wachsender Bedeutung. Vier aktuelle Beispiele zeigen, wie sich dem Bestand durch einfühlsame Eingriffe ganz neue Qualitäten abgewinnen lassen.
Gutbrods Deutsche Botschaft in Wien bedroht

Unnötiger Abriss

Plötzlicher Sinneswandel: Noch 2007 lobte man nach einem Gutachten, das sich für den Erhalt des Botschaftsensembles aussprach, einen Wettbewerb für die Sanierung aus – doch inzwischen möchte das Auswärtige Amt den Bau abreißen lassen.
Thesenfreudiges Buch mit Denkanstößen für die Baubranche

Verbietet das Bauen!

Umbau statt Neubau – das ist die zentrale Forderung einer Streitschrift, die kürzlich im oekom Verlag erschienen ist. Daniel Fuhrhop erläutert darin, warum der Verzicht auf jegliche Neubautätigkeit nicht nur sinnvoll, sondern auch möglich ist.
Arne Jacobsens Stuhl neu interpretiert

7 mal 7

Zaha Hadid, Jean Nouvel, Snøhetta und die Bjarke Ingels Group: Sie gehören zu jenen sieben Architekturbüros, die einen Designklassiker von Arne Jacobsen weiterentwickelt haben: den Stuhl der »Serie 7«. Ihre teils humorvollen Entwürfe werden demnächst in Berlin ausgestellt.
Diskussionspapier als Grundlage für neue Richtlinien

Versteckter Asbest

Bei der Sanierung von Bauten der Jahre 1960-95 sollten bei jedem Planer die Alarmglocken schrillen: Asbest kann nicht nur in Asbestzementplatten und Brandschutzbekleidungen lauern, sondern auch in bisher eher unverdächtigen Bauprodukten. Für den Umgang damit wird es bald neue Regelungen geben.
Wie sich Problemimmobilien neu nutzen lassen

Urbane Pioniere

Wo Investoren dankend ablehnen, wenn es um die Sanierung leerstehender Gründerzeitbauten geht, setzen manche Städte auf junge kreative Akteure, die sich mit Eigeninitiative Räume aneignen. Eine neue kostenlose Publikation untersucht, wie sich solche Pionierprojekte aus den Niederlanden auf deutsche Verhältnisse übertragen lassen.
Neuer Heftteil db-Metamorphose erschienen

Wohnbauten weiterentwickeln

Barrieren reduzieren, Balkone maximieren, Energieverbräuche minimieren – darum geht es bei jenen 75 % aller Investitionen im Wohnungsbau, die in den Bestand fließen. Im Heftteil db-Metamorphose stellt die aktuelle db drei anspruchsvoll sanierte Siedlungen und ein Hochhaus vor, die das breite Spektrum zwischen behutsamen Anpassungen am Denkmal und…