Titelseite_Zusammenhalt_2018.png
18.-20. Januar

»Zusammenhalt. Stadt als Lebensform« in Tutzing

In einer Zeit neoliberaler Wirtschaftsentwicklung, politischer Unsicherheit und vielfältiger Bedrohungsszenarien schwindet das Vertrauen in die Integrationskraft gesellschaftlicher Systeme. Wie kann das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden und was können und müssen Städte dazu beitragen? Unter dem Titel »Zusammenhalt. Stadt als Lebensform« lädt der Arbeitskreis Stadt des BDA gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Tutzing vom 18.-20. Januar zum gemeinsamen Nachdenken ein und bietet einen Denkraum, in dem gute Fragen genauso wichtig sind wie Hinweise auf mögliche Antworten. ArchitektInnen und StadtplanerInnen müssen sich dabei der Frage stellen, welche Bedeutung der Zusammenhalt für die Struktur und die zukünftige Entwicklung unserer Städte hat. Referenten in der Akademie in Tutzing sind u. a. Jutta Allmendinger, die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, die Schriftstellerin Thea Dorn, Heiner Farwick, BDA-Präsident, und die Architektin Anna Heringer. Der Tagungspreis beträgt 80 Euro, Schüler und Studenten erhalten 50 % Ermäßigung. Die Anmeldung ist noch bis zum 4. Januar auf der Website des BDA möglich.

www.bda-architekten.de