Ausstellung: 4. Mai bis 30. Juni

Ruhr Ding: Territorien

Acht Wochen lang, vom 4. Mai bis zum 30. Juni, bespielt das neue Ausstellungsformat »Ruhr Ding« öffentliche und kostenlos zugängliche Orte in Bochum, Dortmund, Essen und Oberhausen. Im Brexit-Jahr 2019 befasst es sich mit »Territorien«.

Gezeigt werden die unterschiedlichsten Arten von Kunst: Fotografien, Langzeit-Performances und Installationen, Wandmalereien und konzeptionelle Versuchsanordnungen. Das ergänzende Vermittlungsprogramm »Irrlichter-Touren« ermöglicht, neue Seiten des Ruhrgebiets zu entdecken – im Mittelpunkt stehen nicht nur die Kunst‧werke, sondern auch ungewöhnliche Erfahrungen mit vertrauten oder bislang unbekannten Umgebungen.

www.urbanekuensteruhr.de