I. M. Pei wird 100 Jahre alt

Am 26. April wurde Ieoh Ming Pei hundert Jahre alt. Er wurde 1917 in Kanton geboren, wuchs in Hongkong und Shanghai auf und nahm mit 18 Jahren sein Architekturstudium am MIT auf, um 1946 an der Harvard Graduate School of Design (GSD) seine Masterprüfung abzulegen. Seine Lehrer waren u. a. Walter Gropius und Marcel Breuer.

Peis Architektur zeichnet sich durch starke Geometrie und attraktive Innenräume aus, die von edlen Materialien, Perfektion im Detail und einer einmaligen Lichtführung leben. Seine stille, monumentale Architektur resultiert aus der Auffassung, dass es »Freiheit im Ausdruck nur im Rahmen von Bewegung, Proportion und dem Genius Loci gibt«.
Eine schöne Sammlung von Würdigungen und Glückwünschen, darunter ein Abend an der Harvard GSD, findet sich auf der Website Von Pei Cobb Freed & Partners. ~dr