Verleihung Bauen im Bestand Preis 2018

Feierlich und anregend

Anfang Dezember wurde gefeiert: Zur Verleihung des db-Preises »Respekt und Perspektive« waren rund 100 Gäste gekommen, um die Wettbewerbssieger gebührend zu ehren und sich über herausragende Architektur, beispielhafte Konzepte und den richtigen Umgang mit dem baulichen Erbe auszutauschen. In seinem Festvortrag gab Andreas Ruby (Direktor des Schweizerischen Architekturmuseums S AM in Basel) einige Denkanstöße dazu, indem er das Prinzip der Aneigung und kreativen Neunutzung von historischer Bausubstanz über das der Musealisierung stellte und mit musikalischen wie auch filmischen Beispielen gewohnte Denkmuster hinterfragte.
Viel Lob erhielt nicht nur die Arbeit der mit Preisen und Anerkennungen ausgezeichneten Büros, sondern auch die Jury für ihre kluge Auswahl, in der sich auch kleinere und zunächst unscheinbar wirkende Beiträge finden, die in anderen Wettbewerben zumeist chancenlos sind.
Bis Mitternacht klang der Abend bei musikalischen wie auch flüssigen und nahrhaften Köstlichkeiten aus. Den passenden Rahmen dazu bot der Industriecharme der Partylocation »Im Wizemann« – ein einstiges Gewerbeareal, bei dessen Umnutzung das Motto des Preises »Respekt und Perspektive« beispielhaft zum Tragen kam.
~red
Fotos: bildhübsche fotografie + ralph klohs, Stuttgart



  • Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in db 12/2018.
  • Einen Vorgeschmack auf die Preisträgerarbeiten und die Jury-Begründungen finden Sie hier »