db0519_Einstiegcmyk.jpg
U-Bahnhof Elbbrücken in Hamburg von gmp und schlaich bergermann partner. gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg, Foto: Marcus Bredt

Ingenieurbaukunst

»Ist es nicht so, dass die tatsächlichen Bedingungen der Kraft stets mit den geheimen Bedingungen der Harmonie übereinstimmen?« Gustave Eiffel im Zusammenhang mit der hier abgebildeten neuen U-Bahn-Station »Elbbrücken« zu zitieren, drängt sich geradewegs auf. Denn, spektakulär und elegant zugleich wird bei dem Projekt von gmp die Lastabtragung zum gestaltbestimmenden Thema gemacht. Das hat auch 130 Jahre nach Fertigstellung des Eiffelturms nicht an Reiz verloren.
Die Grenzen des tragwerksplanerisch Möglichen auszuloten und mit einer sinnfälligen Gestaltung zu vereinen, macht nach wie vor einen Großteil der Ingenieurbaukunst aus. Wenn Architekten und Ingenieure sich in diesem Geiste einer Bauaufgabe widmen, kann sie im Grunde nur gelingen. Davon zeugen auch die von uns ausgewählten Projekte auf den folgenden Seiten. ~mh

Zum Bild:
Eine Kurzrezension zum Hamburger U-Bahnhof »Elbbrücken« (gmp) lesen sie hier »


  • Fußgänger- und Radfahrerbrücke in Lahr
    Henchion Reuter Architekten; EiSat Eisenloffel Sattler + Partner
  • Fußgängerbrücke in Ditzingen
    schlaich bergermann partner
  • Bürogebäude in St. Gallen (CH)
    Corinna Menn und Mark Ammann; Ingegneri Pedrazzini Guidotti mit Borgogno Eggenberger
  • Seminar- und Trainingszentrum der AIZ in Bonn
    Waechter + Waechter Architekten; merz kley partner
  • Experimentelles Wohnhaus in Riehen (CH)
    Rahbaran Hürzeler Architekten; ZPF Ingenieure
  • Ingenieurporträt Mircea Mihăilescu

Technik aktuell

  • Baubotanik und Baum-Architekturen

» zum Inhaltsverzeichnis von db 5/2019 (PDF) »


» Heft bestellen »