1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Kunststoffbewehrung

Allgemein
Kunststoffbewehrung

Betonbauteile sind in der Regel mit Betonstahl bewehrt. Was aber, wenn besondere Anforderungen hinsichtlich Korrosionsbeständigkeit, Zerspanbarkeit, elektrischer Isolation und Resistenz gegen chemische Einflüsse erfüllt werden müssen. Schoeck bietet für diese Nutzungen einen glasfaserverstärkten Kunststoff an. »ComBAR« ist ein Bewehrungsstab aus GFK, der hinsichtlich Bemessungsspanung und Verbundeigenschaften dem Bewehrungsstahl sehr ähnlich ist und doch mehr leisten kann. Seine besonderen Eigenschaften erhält »ComBAR« aus der Mischung von Kunstharzen mit Glasfasern, die im Pultrusionsverfahren zu einem Bewehrungsstab verarbeitet werden. Optisch ähnelt das Produkt dem Betonstahl, auch Verbundverhalten und Festigkeit sind mit BST 500 vergleichbar, es ist jedoch deutlich leichter als Stahl. Besonders für den Einsatz im Tunnelbau scheint das Produkt prädestiniert, da Bewehrungen bei dieser Anwendung enorme Kräfte aufnehmen müssen und der Zerspanbarkeit des Materials eine besondere Rolle zufällt. rm

Schöck Bauteile GmbH www.schoeck.de
Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige