Studentenwohnheim »Edison Residence«

… Montréal (CDN)

~Simone Hübener

Das Bild einer Reihe von typisch nordamerikanischen Einfamilienhäusern wird durch einen neuen Quader aus grauem Sichtbeton unterbrochen. Er wirkt fremd in dieser Umgebung und gleichzeitig passt er doch hierher. Das liegt an der Art, wie die Architekten die Sichtbetonfassade gestaltet haben. Wären sie streng den Vorschriften für diesen denkmalgeschützten Bereich der Stadt gefolgt, würde heute eine Fassade aus Sichtmauerwerk das Gebäude zieren. Stattdessen ahmten die Architekten durch eine Profilierung des Betons großflächiges Mauerwerk nach. Dieser Trick war nötig, um die eigentliche Fassadengestaltung realisieren zu können: Fotobeton. Mithilfe dieser aufwendigen Technik erinnern die Planer an das vormals hier stehende, bereits Anfang des 20. Jahrhunderts abgebrannte Gebäude. Dazu wählten sie aus einem Film über die Montréaler Feuerwehr verschiedene Szenen aus und ließen sie auf dem Beton abbilden. Je nach Sonnenstand und Lichteinfall sind die Bilder deutlich sichtbar oder verschwinden nahezu ganz. So erläuft sich der Besucher die Geschichte im Vorbeigehen.
So grau und unnahbar das Wohnhaus von außen wirken mag, so freundlich empfängt es seine Bewohner im Innern. Böden, Wände und Decken aus Sichtbeton kombinierten die Architekten mit weißen, sehr hochwertigen Einbaumöbeln, sonnenblumengelben Flächen in den Fluren und Möbeln in den Gemeinschaftsräumen sowie einer mit Holz ausgekleideten Sitznische im Eingangsbereich der ersten Etage. Dort, in der darüberliegenden Küche und im Wohnzimmer, das sich im obersten Stockwerk befindet, haben die 30 Bewohner des Hauses viel Platz, um sich zu treffen und auszutauschen. Diesen Bereichen gegenüber sind die Gemeinschaftsbäder angeordnet, pro Etage eines für die Damen und eines für die Herren.
So sind alle gemeinschaftlich genutzten Räume im vorderen Bereich des Gebäudes untergebracht, woraus eine klare Gliederung der Grundrisse entsteht. Gleichzeitig gelang es den Architekten dadurch, alle privaten Zimmer zum Garten hin auszurichten. Man genießt dort nun zum einen die Ruhe und zum anderen den Blick ins Grüne.
Standort: 3525 rue University, QC H3A 2A9, Montréal Architekten: Kanva Architecture Management R&D, Montréal Fertigstellung: August 2014