Gewonnen

Preis des Deutschen Stahlbaues
Der Preis des Deutschen Stahlbaues geht dieses Jahr an das :envihab-Forschungszentrum in Köln (s. db 4/2014, S. 65). Es überzeugte die Preisrichter durch seine räumliche und skulpturale Architekturqualität trotz extrem hoher technischer Ausrüstung.

Der Sonderpreis, ausgelobt vom Bundesbauministerium, zeichnet Bauten aus, die außerdem ressourcen- und energieeffizient realisiert wurden. Er geht an Ingo Schrader, Berlin, für das Ovaldach[12] am Tor Nord der Messe Frankfurt. Das Bauwerk beziehe seine ästhetische Qualität aus der erkennbaren Logik seines Tragwerks, befand die Jury und würdigte besonders die Ressourceneffizienz, entstanden durch die exakt dem Kräfteverlauf folgende Struktur der Dachkonstruktion und die gemäß ihrer Beanspruchung angeordneten Stützen.
weissenhof-architekturförderpreis 5
Der Nachwuchspreis der architekturgalerie am weißenhof in Stuttgart präsentiert die Arbeiten junger Architektinnen und Architekten, die damit das sich wandelnde Berufsbild mitdefinieren. Dieses Jahr wurde das 2010 gegründete rumänische Büro UNULAUNU ausgezeichnet, u. a. für das Konzept eines Wohnhauses [13], das die Jury als interessante Reflexion über Raumbildung lobt. Das zentrale Wohnzimmer wird durch seine Öffnung zur Natur ohne Begrenzung wahrgenommen und hat dadurch einen ganz und gar öffentlichen Charakter. Alle anderen Räume verschwinden hinter den Umfassungsmauern auf zwei Ebenen und orientieren sich zu den Höfen hin.
Bis zum 15. Juni präsentiert die architekturgalerie die Preisträger in einer Ausstellung.
Passive House Award 2014
Der Passive House Award zeichnet zertifizierte Passivhäuser mit guter Architektur und hoher Energieeffizienz aus. Sieger der Kategorie Einfamilienhäuser sind die drei Reihenhäuser »Belfield Homes« in Philadelphia (USA) [14]. Sie nehmen die tiefe lokale Bauform auf und interpretieren sie mit erhöhter Eingangsterrasse und großzügigen Raumzuschnitten neu. Heizung und Kühlung erfolgen über eine Wärmepumpe, die Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert allen notwendigen Strom.