Archiv nach Monaten: Mai 2012

Park am Gleisdreieck in Berlin

Grün statt Gleis

Ein »Park neuen Typs« sollte mit dem kürzlich eröffneten, ersten Teil des Berliner »Parks am Gleisdreieck« entstehen. Auch wenn seine Gestaltung als inszenierter Kontrast zwischen Weite und Dichte, historischen Spuren und zeitgenössischem Design nicht gänzlich neu ist, fügen sich diese Gegensätze hier doch außergewöhnlich gut zu einem abwechslungsreichen…
Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck (A)

Platz machen

Architekten: LAAC Architekten, Stiefel Kramer Architecture & Christopher Grüner Tragwerksplanung: Alfred Brunnsteiner
… In die Jahre gekommen

Parc de la Villette in Paris

Der »wichtigste landschaftsplanerische Wettbewerb des 20. Jahrhunderts« erregte vor 30 Jahren großes Aufsehen. François Mitterand, erster sozialistischer Präsident Frankreichs, war seit einem Jahr im Amt und wollte mit seinen Grands Projets den kulturellen Führungsanspruch des Landes bekräftigen. Für den neuen Volkspark im Nordosten der Kapitale…
Von Seeigeln und Strelitzien

Bionik in der Architektur

Die Architektur ließ sich schon immer von der Natur inspirieren – lange bevor der Begriff der Bionik in den 60er Jahren eingeführt wurde. Das Kunstwort verweist auf ein Forschungsgebiet, das inzwischen längst populär ist: aus der Biologie abgeleitete Prinzipien, die in der Technik Anwendung finden. An der Universität Stuttgart wird untersucht,…
»Effizienzhaus-plus mit Elektromobilität« in Berlin

Wohnhaus, Kraftwerk, Labor, Ladestation

Seit Anfang Dezember vergangenen Jahres steht in Berlin das sogenannte Haus der Zukunft der Bundesregierung bzw. das »Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität«. Das mit Fördermitteln finanzierte und mit modernster Technik ausgestattete Modellhaus soll beispielhaft Nachhaltigkeit, Architektur und Mobilität verknüpfen und der Öffentlichkeit präsentieren.…

Freiräume

Als verbindendes und vermittelndes Element, als wesentlicher Baustein innerhalb des Stadtgefüges und als Begegnungsstätte kommen dem öffentlichen Raum wichtige Funktionen innerhalb der Stadt zu. Plätze, Straßen und Parks sind nicht einfach funktionale Flächen, sondern bestimmen durch ihre Gestaltung und im Zusammenspiel mit Baukanten und -höhen…
Plaza Pormetxeta in Barakaldo, Grossraum Bilbao (E)

Zerklüftete Passagen zum Fluss

Es hätte auch einfach eine Bahnüberführung werden können. Doch was drei junge spanische Architekten 2001 im Europan-Wettbewerb entwarfen und schließlich realisierten, ist eine spannende Abfolge multifunktionaler Räume am Übergang von der Stadt zum Fluss. Hat das scharfkantig, coole Design auch seine Tücken, zum maroden Ort passt die Plaza durchaus;…
Aussenraum der SEB-Bank in Kopenhagen (DK)

Verbindende Flora

Es ist ein überstrapazierter Begriff, von Oasen in den Städten zu sprechen. Doch hier muss er einfach noch einmal verwendet werden. Was die Landschaftsarchitekten von SLA zwischen zwei kleinen Bürotürmen im neuen Bankenviertel von Kopenhagen errichtet haben, ist wahrhaftig eine Oase mitten im lang- weiligsten Teil der Großstadt.

db-Ortstermin

Am 17. März hatten rund 20 db-Leser Gelegenheit, im Rheinfeldener Wohngebiet »Quellengarten« aus nächster Nähe zwei Varianten eines Bausystems kennenzulernen, das vom Architekturunternehmen Zapco als Alternative zum Einfamilienhaus entwickelt worden ist.

Modern Wohnen

Willkommen zur Zeitreise: Ab sofort kann man wochenweise in einem rekonstruierten Denkmal der Moderne wohnen und nachempfinden, wie es wohl gewesen sein muss, in der neuen Hufeisensiedlung in Berlin-Britz ein Häuschen sein Eigen zu nennen. Auf 65 m² Wohnfläche haben die Besitzer, beide seit Jahren für die Erhaltung der UNESCO-gelisteten Siedlung…