Archiv nach Monaten: April 2011

Synagogenzentrum in Mainz

Zeichensprache

Wie eine Skulptur aus grünen Keramikelementen wächst das neue jüdische Gemeindezentrum direkt aus dem schwarzen Asphalt. Das expressive Gebäude von hoher Qualität signalisiert Selbstbewusstsein und eine gewisse Anspannung, weniger ruhige Gelassenheit.
Bauen mit Stroh

Vom Acker in die Wand

Die Zahl mit Stroh gebauter oder gedämmter Häuser beläuft sich in Deutschland mittlerweile auf über 200 – das Baumaterial ist dennoch relativ unbekannt. Grund genug, genauer hinzuschauen, was der inzwischen bauaufsichtlich zugelassene Nischen-Baustoff leistet.
Pro und Contra zu WDVS – und eine Alternative!?

Dämmstoffwahn? CO2-Panik? Lobbyismus?

Die db hat vor rund zwei Jahren in dieser Rubrik die Problematik von Wärmedämmverbundsystemen in Bezug auf den Identitätsverlust von Bestandsbauten thematisiert (db 9/2008). Geändert hat sich seither nicht viel: Es wird unbekümmert weiter »außengedämmt« – im Zuge der aktuellen EnEV nachvollziehbar, aber hinsichtlich des Erscheinungsbilds von Bestandsbauten…
Sporthalle mit Stadtteilzentrum in Rijeka (HR)

Geflieste Stadtlandschaft

Große Baukomplexe mit homogenen Oberflächen zu überziehen, ist seit einigen Jahren »en vogue«. Avancierte Darstellungs- und Fertigungstechniken haben »Blobs« und »Faltungen« entstehen lassen, die Analogien zur Natur herstellen, im Stadtraum aber oft recht fremd wirken. Auch das Zamet Centar in der kroatischen Hafenstadt Rijeka, ganz in Keramik…
… in die Jahre gekommen

Karl-Marx-Allee in Berlin

Historisierende Keramikfassaden zählen zu den gestalterischen Besonderheiten des in den 50er Jahren realisierten ersten Bauabschnitts der Berliner Karl-Marx-Allee. In den Jahren nach der Wende mussten sie wegen erheblichen Schäden komplett erneuert werden.
Villa in Sant Cugat del Valles bei Barcelona (E)

Gefaltet und versteckt

Aus der Topographie der Landschaft entwickelten die Architekten Carlos Ferrater und Joan Guibernau ein Wohnhaus in Katalonien – mit felsiger Kubatur, weißer Keramik und minimalistischen Details. Es entfaltet sich aus dem Berg und bleibt im Grunde doch darin versteckt.

Frei drehbar

Eine Form, zahlreiche Einsatzmöglichkeiten: Beim LED-Lichtsystem »SLY« von Komar Design fungiert ein filigranes Lichtmodul als austauschbarer Leuchtenkopf, welcher frei drehbar an Stäben verschiedener Längen befestigt, abgependelt an dünnen Drähten oder fest installiert werden kann. Die geschwungene Öffnung der Lichtaustrittsfläche steht dabei…

Nahtlos

Lichtlinien entlang von Wänden und Decken haben nur dann den erwünschten Effekt, wenn eine nahtlose gleichbleibende Helligkeit gewährleistet ist. Dank des neuen Leuchtmittels »Seamless« ist das u. a. beim Leuchtensystem »SPINAstrip« von RIBAG Licht möglich. Die homogene und schattenfreie Beleuchtung wird dabei mit einfachen, modularen Systemkomponenten…

Inszeniert

Durch eine flexible Anpassung im Weißlichtbereich können mit der gleichen Lichtquelle Waren individuell ausgeleuchtet werden. Speziell für Verkaufsräume entwickelte Zumtobel mit Delugan Meissl Associated Architects die LED-Strahlerserie »Iyon«. Ein besonderes Linsen-Reflektor-System ermöglicht dabei eine präzise und gleichmäßige Akzentbeleuchtung…

Ralf Schüler (1930-2011)

Am 10. März starb der Berliner Architekt Ralf Schüler. Er zählte gemeinsam mit seiner Frau Ursulina Schüler-Witte, mit der er 35 Jahre lang ein Architekturbüro geführt hatte, sowie mit Fritz Bornemann, Werner Düttmann und Georg Heinrichs zu den wichtigsten Architekten des Westberlin der 60er bis 80er Jahre. Die Betonung des Technischen und Konstruktiven,…