Schwerpunkt (107 Artikel)

Redaktionslieblinge

Redaktionslieblinge

Nun ist es wieder so weit! Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir laden Sie zu einer Entdeckungsreise zu den Lieblingsgebäuden der db-Redakteure ein. Alle Projekte stellen wir Ihnen dabei unter dem gewohnt architekturkritischen Blickwinkel der db vor....
Umspannwerk München-Schwabing, Hild und K Architekten
Elektrisierendes Engagement

Umspannwerk in München-Schwabing

Obwohl sie das Gesicht unserer Städte entscheidend mitprägen, sind Technikgebäude selten ein Spielfeld für große Architektur. Das Umspannwerk Schwabing hingegen zeigt, wie sich auch vermeintlich einfache Bauaufgaben mit hohem Gestaltungsanspruch lösen lassen.
Glas-Pavillon im Park Vijversburg, STUDIO MAKS mit Junya Ishigami
Gebrauchskunstwerk

Glaspavillon im Park Vijversburg in Tytsjerk (NL)

Der organisch geschwungene Pavillon geriet mit seiner Konstruktion aus tragendem Glas zur Herausforderung für die niederländischen Bauunternehmer. Langmut und Stehvermögen der Bauherren führten letztlich zu überdurchschnittlichen Qualitäten. Es entstand ein kleines Raumwunder als Aushängeschild eines beliebten Ausflugsziels in Westfriesland, d…
Tirpitz-Museum, BIG Architects
Wege in die Geschichte

Weltkriegsmuseum »Tirpitz-Museum« in Blåvand (DK)

Ein neues Museum an der jütländischen Küste setzt sich mit dem unter deutscher Besatzung entstandenen Atlantikwall auseinander. Das zum überwiegenden Teil unterirdisch in die Dünenlandschaft eingefügte Ausstellungsgebäude reagiert antithetisch auf den benachbarten Bunker und schafft ein überzeugendes, zeitgenössisches Gegengewicht. Architekten:...
Inhaltsverzeichnis

db 12/2017

Immer wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, lädt die db-Redaktion zu einer Entdeckungsreise zu den Lieblingsgebäuden der Redakteure ein. Dieses mal geht es u.a. zu BIGs Weltkriegsmuseum in die dänische Provinz, zu einem irritierenden Werk von Hild und K,...
Jakob-Sigle-Heim in Kornwestheim (wulf architekten)
Von der Versorgungs- zur Mitwirkungsgesellschaft

Wohnen im Alter

Im Grunde ist es einfach: Fast jeder ältere Mensch möchte gerne möglichst lange als sein eigener Herr in der angestammten Umgebung bleiben, in verträglichen Dosen Geselligkeit genießen und sich bei der Selbstversorgung möglichst wenig helfen lassen müssen. Es geht um...
Jakob-Sigle-Heim in Kornwestheim, wulf architekten
Offen für Veränderung

Jakob-Sigle-Heim in Kornwestheim

Ein Bauherr, der gute Konzepte einfordert und unterstützt, bei der Umsetzung aber geizen muss. Beharrliche Architekten, die im Ringen um Qualitäten den Nutzer im Auge behalten. Ein Ersatzneubau des örtlichen Pflegeheims, der das Zeug dazu hat, als öffentlicher Anlaufpunkt für...
Pflegewohnheim »Ingrid Ledodolter Haus«, Wien, wup
Subtiles Raumgefüge

Pflegewohnheim »Ingrid Leodolter Haus«, Wien, wup

Deutlich größer als Pflegeheime in Deutschland, bietet der innerstädtisch gelegene Komplex Raum für 328 Pflegeplätze und einen Kindergarten. Er zeichnet sich durch eine ideenreiche Konzeption mit großzügigen Bewegungs- und Aufenthaltsflächen und ein Raumzonenprinzip mit kluger Zimmer- und Farbgestaltung aus.
Inhaltsverzeichnis

db 11/2017

Was muss ein Pflegeheim konzeptionell und auf der gestalterischen Ebene leisten können? Wie kann Architektur dabei unterstützend wirken – und wo muss sie das gar nicht? Kann die Deinstitutionalisierung des Pflegesystems gelingen? Was wird für den Wechsel von der Versorgungs-...
Altenzentrum St. Hildegard in Düsseldorf-Garath
... in die Jahre gekommen

Altenzentrum St. Hildegard in Düsseldorf-Garath

Das städtebauliche Ensemble aus Altenheim, Kapelle, Kirche und Nebenbauten zählt zu den »Wallfahrtsstätten« für Architekturstudenten. Seine skulpturale Kraft ist ungebrochen, sein Raumkonzept kann mit den stark gestiegenen Ansprüchen an zeitgemäßes Altenwohnen jedoch nicht mehr mithalten. Die Zukunft des Baudenkmals ist...