Schwerpunkt (56 Artikel)

Anders Bauen

Das »Entrümpeln der Welt« stehe an, so Harald Welzer Ende 2015 beim db-Kongress zum Thema »Anders Bauen, Suffizienz in der Baukultur«. Mit »Plüsch und Plunder aufzuräumen«, diesen aus den Wohnungen zu verbannen und stattdessen mit weniger raumintensiven modernen, schlanken Formen...
Lagerhallen werden zu Wohnungen: im Freilager Albisrieden in Zürich (CH)

Das Potenzial der Restriktion

Die Backstein-Lagerhallen mit auskragenden Vordächern und Laderampe wurden kreativ umgenutzt und umgestaltet: Der Entwurf lebt von Brüchen und Spannungen. So künden die nierenförmigen Balkone, inspiriert vom italienischen Barock, selbstbewusst von der Umnutzung zum Wohnen. Das Projekt kann als beispielhafte Umnutzung...
Die »Ru Paré community« – von der Schule zum Quartierszentrum in Amsterdam (NL)

Offenes Quartierswohnzimmer

Im Amsterdamer Stadtteil Slotervaart wurde eine leer stehende Schule in einem partizipatorischen Planungsprozess in ein lebendiges Stadtteilzentrum verwandelt. Aus der ehemaligen Sporthalle wurde dabei ein multifunktional nutzbares »Foyer«, das sich über große Tore zum Stadtteil hin öffnen lässt. Ein cleveres,...
Inhaltsverzeichnis

db 6/2017

In Zeiten knapper werdender Ressourcen gewinnt das Prinzip der Suffizienz an Bedeutung: So sind Ideen gefragt für ein zeitgemäßes Leben und Arbeiten auf wenig Raum. Nach unseren beiden erfolgreich durchgeführten Suffizienz-Kongressen und unserem Heft zum Thema (db 6/15) haben wir...

… in die Jahre gekommen: Haus Mayer-Kuckuk in Bad Honnef

Weitgehend vorgefertigt wurde das Einfamilienhaus 1967 innerhalb von sechs Tagen errichtet. Seine entlang der Längsfassaden sichtbare, gestalterisch überhöhte Tragstruktur aus Holz verhilft ihm zwar zu seiner Unverwechselbarkeit, ist aber auch Ursache großer Bauschäden. Dank einer umfangreichen Sanierung im Jahr 2016...

Ingenieurbaukunst

Wie in der gesamten gebauten Umwelt verhält es sich auch bei Ingenieurbauwerken. Vieles möchte man als Nutzer am liebsten einfach übersehen: Ungelenke Fußgängerüberführungen und schnöde Autobahnbrücken kennt jeder zuhauf. Dabei könnte schon das gezeigte reine Tragwerk den Betrachter in erfreutes...
Informationszentrum »Biodiversum« in Remerschen (L)

Einheit im Bootsrumpf

Einem umgestülpten, gestrandeten Boot ähnelnd, liegt das »Biodiversum« im luxemburgischen Remerschen auf eigens aufgeschüttetem Gelände im Naturschutzgebiet »Haff Réimech«. Das mit Schindeln verschalte Holztragwerk entfaltet im Innern mit seinen gegeneinander gelehnten, gitterartigen Halbschalen eine geradezu ornamentale Wirkung. Ideengeber der…
»Isarsteg Nord« in Freising

Ein Weg als Tragwerk

Während viele konventionelle Brücken das zu überbrückende Hindernis durch ihre Gestaltung hervorheben, macht dieser Steg über die Isar bei München vergessen, dass es überhaupt zwei Seiten gibt. Statt sich selbst zu inszenieren, wird er dank der Einheit aus Form, Materialität...
Inhaltsverzeichnis

db 5/2017

Viele Ingenieurbauwerke möchte man am liebsten übersehen: ungelenk, schnöde, zahllos. Dabei kann mit dem nötigen Gespür aus einer Brücke oder einem Turm ein unverwechselbarer Ort entstehen oder gar ein Markenzeichen werden. Dann lässt sich von Ingenieurbaukunst sprechen – dem bewussten...
das Ingenieurbauwerk Elbphilharmonie

Ein verborgenes Kunststück

Die Elbphilharmonie ist ein Raumkunstwerk, dessen unwiderstehliche Wirkung zahlreichen baukünstlerischen Setzungen zuzuschreiben ist. Weitgehend verborgen blieb der Öffentlichkeit, dass nur durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Architekten Herzog & de Meuron und dem Ingenieurbüro Schnetzer Puskas ein einzigartiges Tragwerk geschaffen...