Schwerpunkt (383 Artikel)

db0320EinstiegSevilla8736_15.jpg

Essen und Trinken

Ob Sternerestaurant, Traditionsgaststätte, Brauhaus oder Burgerladen, ob Club oder Bar: die atmosphärisch dichte Gestaltung der jeweiligen Räume durch einen versierten und dabei kreativen Umgang mit Licht, Materialien, Oberflächen und Farben ist stets entscheidend. Wir haben die aktuellen Trends aufgespürt – von gediegen bis schrill – und stellen…
db0320Kopenhagen01r_hjortshoj_-_noma_web-114_xx.jpg
Kulinarik mitten im Grünen

Restaurant Noma 2.0 in Kopenhagen (DK)

Das Kopenhagener Sterne-Restaurant Noma hat einen neuen Standort in einem alten Lagergebäude am Rande der Alternativ-Kommune Christiania bezogen. Das nach Plänen von BIG umgesetzte Projekt ergänzt den Bestand durch ein offenes Geflecht aus Einzelvolumen, die fließend in den Außenraum übergehen und durch ihr zurückhaltend skandinavisches Interieur…
db0320StuttgartJG01.jpg
Schwarzwaldfeeling in Stuttgart

Rothaus-Gaststätte in Stuttgart von blocher partners

Dunkle Tannen und helle Lichtungen, Tannenzapfen und verwitterte Holzschindel-Fassaden – typische Schwarzwald-Motive, die das Gestaltungskonzept von blocher partners für die Gaststätte der Badischen Staatsbrauerei Rothaus in der Stuttgarter Mall »Gerber« aufgreift. Doch kein Zitat, keine Anlehnung an die Heimatregion der Brauerei kommt plump und…
Inhaltsverzeichnis

db 3/2020

Ob Sternerestaurant, Traditionsgaststätte, Brauhaus oder Burgerladen, ob Club oder Bar: die atmosphärisch dichte Gestaltung der jeweiligen Räume durch einen versierten und dabei kreativen Umgang mit Licht, Materialien, Oberflächen und Farben ist stets entscheidend. Wir haben die aktuellen Trends aufgespürt – von gediegen bis schrill – und stellen…
200,1_Michelin_Stern,__www.100200.kitchen,_Chef:_Thomas_Imbusch,_Regionale_Themenkueche,_Blick_auf_die_Elbe,_nahe_Elbbruecken,_Kunst:_Oliver_Gevert_Lauenburg,
Das Auge isst mit

Zeitgemäße Lichtplanung in der Gastronomie – ein Fachartikel

Unter Restaurants herrscht ein harter Konkurrenzkampf: Strategisch geplante, skalierbare Systemgastronomie eröffnet in den Ausgehvierteln der Städte Tür an Tür mit hoch individuellen, von viel Idealismus getragenen Lokalen. Der Wettbewerb findet nicht nur über Küche und Service, sondern auch über die Gestaltung statt. Innovation und Originalität…
Chesil_Beach_stones,_Dorset,_England.jpg

Greige

Das Farbspektrum zwischen Beige und Grau hat seit jeher seinen angestammten Platz in der Architektur. Im Kunstwort »Greige« zusammengefasst, steht es für die Farbigkeit vieler uralter Materialien und Bauweisen, ob in Form von Sand, Kies, Naturstein, Putz, gebranntem und ungebranntem Ton oder auch vergrauendem Holz. Als eine Art farbliches Grundrauschen…
BadKissingen01_190801135.jpg
Wohltuender Widerpart

Erweiterungsgebäude des Landratsamts in Bad Kissingen

Stadtbaustein nennen die Architekten ihren Erweiterungsbau des Landratsamts in Bad Kissingen, der sich tatsächlich passgenau, als wäre es das letzte Stück eines Baukastens, in den Bestand fügt. Auch farblich gelang diese Einpassung. Beeindruckend, wie genau jedes Detail behandelt wurde. Das streng Geordnete dient dabei als wohltuender Widerpart…
db0220Lausanne01.jpg
»Neutraler« Farbton für den Kunstkoloss

Musée cantonal des Beaux-Arts Lausanne (CH)

Als wuchtiges Volumen steht das neue Kunstmuseum von Lausanne neben dem Bahnhof. Um Raum für einen Vorplatz zu schaffen, wurden die historischen Lokremisen weitgehend abgerissen. Die dezente Farbigkeit der Klinkerfassade soll eine gewisse Neutralität erzielen. Das gelingt auch, aber im Innern wirkt die konsistente Farbigkeit in Greige eher steril.…
Inhaltsverzeichnis

db 1-2/2020

Das Farbspektrum zwischen Beige und Grau hat seit jeher seinen angestammten Platz in der Architektur. Im Kunstwort »Greige« zusammengefasst, steht es für die Farbigkeit vieler uralter Materialien und Bauweisen. Als eine Art farbliches Grundrauschen dient Greige durch seinen Ursprung in der Welt der Mineralien als Vermittler zwischen unserer gebauten…
db1219Einstieg1_cmyk.jpg

Redaktionslieblinge

Zu den Traditionen, die man gerne pflegt, gehört nicht nur das Bad in vorweihnachtlichen Gefühlen, sondern auch der Rückblick auf das architektonische Geschehen eines Jahres. Inzwischen schon zum elften Mal stellen die db-Redakteure ihre Lieblingsprojekte vor. Unter dem gewohnt architekturkritischen Blickwinkel der db ergibt sich in diesem Jahr…