Ingenieurporträt

Suchergebnisse (18 Artikel)

db0519_Einstiegcmyk.jpg

Gelingende Ingenieurbaukunst

»Ist es nicht so, dass die tatsächlichen Bedingungen der Kraft stets mit den geheimen Bedingungen der Harmonie übereinstimmen?« Gustave Eiffel im Zusammenhang mit der hier abgebildeten neuen U-Bahn-Station »Elbbrücken« zu zitieren, drängt sich geradewegs auf. Denn, spektakulär und elegant zugleich wird bei dem Projekt von gmp die Lastabtragung…
Inhaltsverzeichnis

db 5/2019

Die Grenzen des tragwerksplanerisch Möglichen auszuloten und mit einer sinnfälligen Gestaltung zu vereinen, macht nach wie vor einen Großteil der Ingenieurbaukunst aus. Wenn Architekten und Ingenieure sich in diesem Geiste einer Bauaufgabe widmen, kann sie im Grunde nur gelingen. Die dafür abwägende Auseinandersetzung von Tragwerksplanern mit Gestaltern…
db0519Ing01asw.jpg
Rumänischer Stahlbeton-Pionier

Ingenieurporträt: Mircea Mihailescu

Der rumänische Bauingenieur Mircea Mihailescu ist mit seinen zahlreichen Werken im deutschsprachigen Raum kaum bekannt. Ein guter Grund, an diesen Doyen des Stahlbetonbaus im Rumänien der Nachkriegszeit zu erinnern: Durch seine Bauten und seine Tätigkeit als Lehrer und Forscher an der TH Klausenburg hat er auf zahlreiche Generationen von Studenten…
db1712MTechSp01cmyk.jpg
Realschule in Geislingen

Nachbildung der Atriumüberdachung

Was tun, wenn ein Bauteil nachgebildet werden soll, das im Original konstruktive Schwächen aufwies? Diese Frage stellte sich beim Atriumdach der Daniel-Straub-Realschule in Geislingen, einer gewagten Tragstruktur aus Kunststoff von Heinz Isler.
Informationszentrum »Biodiversum« in Remerschen (L)

Einheit im Bootsrumpf

Einem umgestülpten, gestrandeten Boot ähnelnd, liegt das »Biodiversum« im luxemburgischen Remerschen auf eigens aufgeschüttetem Gelände im Naturschutzgebiet »Haff Réimech«. Das mit Schindeln verschalte Holztragwerk entfaltet im Innern mit seinen gegeneinander gelehnten, gitterartigen Halbschalen eine geradezu ornamentale Wirkung. Ideengeber der…
Inhaltsverzeichnis

db 5/2017

Viele Ingenieurbauwerke möchte man am liebsten übersehen: ungelenk, schnöde, zahllos. Dabei kann mit dem nötigen Gespür aus einer Brücke oder einem Turm ein unverwechselbarer Ort entstehen oder gar ein Markenzeichen werden. Dann lässt sich von Ingenieurbaukunst sprechen – dem bewussten und gekonnten Zusammenführen von Nutzungsanforderungen, technischen…
Inhaltsverzeichnis

db 10/2016

Die deutsche bauzeitung hat in ihren 150 Jahren Höhen und Tiefen erlebt. Die Entwicklung des Blatts spiegelt die bisweilen von dramatischen Zäsuren gekennzeichnete politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschichte unseres Landes wider. Noch deutlicher ist die Geschichte der Architektur und der damit verbundenen Debatten ablesbar. –…
Mero-Knoten Max Mengeringhausen
25 Jahre Ingenieurporträts

Licht aus, Spot an, auf den Ingenieur!

Seit 25 Jahren stellt die db bedeutende Konstrukteure ins Rampenlicht. Den Auftakt machte Wilfrid Dechaus Beitrag in db 4/1999 »Von Arup bis Zollinger«. Seitdem sind insgesamt 34 Porträts erschienen. Ein Rückblick.
Die »technische db«

Immer wieder gewandelt

2016 feiert die db nicht nur ein großes Jubiläum, sondern auch ein kleines: Vor zehn Jahren wurden im Zug eines umfangreichen Relaunchs auch die »technischen Seiten« neu aufgestellt, die Themen Energie und aktuelle Technik bekamen jeweils eine eigene Rubrik. In diesen werden die beiden wichtigen Themen der Gegenwart widergespiegelt, ganz in der…

Frei Otto (1925-2015) – Nachruf

Man hat ihn, seiner fantastischen Utopien und luziden Zeichnungen wegen, mit Bruno Taut verglichen. Doch der Architekt und Ingenieur Frei Otto begann, wo Taut aufhörte, erst richtig mit der Arbeit, denn er wollte wissen, wie man diese Utopien bauen könnte. 1925 im sächsischen Siegmar geboren, war er als Segelflieger über den Flugzeugbau mit leichten…