Energetisch Sanieren (34 Artikel)

Dem dominierenden Aspekt bei den meisten Modernisierungen haben wir eine eigene Rubrik gewidmet: »Energetisch Sanieren«. Hier berichten wir über den neuesten Stand der Dinge auf einem Gebiet, das immer kürzeren Innovationszyklen unterworfen ist – sei es bei den Möglichkeiten der Technik oder den Rechtsvorschriften der EnEV, die sich zeitweise beinahe im Jahresrhythmus änderten.
Energetisch Sanieren
Was ist bei der Planung von Flächenheizungen zu beachten? Wann empfehlen sich für die Lüftung zentrale Systeme und wann dezentrale? Was muss man als Architekt über das Energie-Contracting wissen?
Neben Fachartikeln zu diesen und ähnlichen Themen stellen wir Leuchtturm-Projekte vor, bei denen durch die Modernisierung besonders viel Energie gespart wurde.
Darüber hinaus betrachten wir auch die baukulturelle Dimension des energetischen Sanierens. Denn besonders das weit verbreitete Einpacken ornamentierter Altbaufassaden mit unattraktiv gestalteten WDVS ist umstritten: Erleben wir eine große »Volksverdämmung«? Wie lässt sich ein nachträglich aufgebrachter Wärmeschutz in einen gestalterischen Gewinn ummünzen?
Diese und ähnliche Fragen beantworten die Autoren in ihren Beiträgen.


Passivhaus Wohnturm Freiburg
Weltweit erster Passivhaus-Wohnturm im Bestand

Achtzig Prozent Heizkosten sparen

Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft von Freiburg saniert eine Hochhaussiedlung und verwandelt dabei – weltweit erstmalig – einen bestehenden Wohnturm zum Passivhaus. Ein Lehrstück in Sachen Effizienz, auch in wirtschaftlicher Hinsicht.
Deutsche Bank Frankfurt Energiekonzept
Greentowers für die Deutsche Bank

Ökologie schafft Ökonomie

Für 200 Mio Euro modernisiert die Deutsche Bank ihre Zentrale in Frankfurt a. M. Eine nahezu hundertprozentige Recyclingquote und die erhebliche Energieeinsparung machen aus den beiden Türmen fast CO2-neutrale Hochhäuser – ein weltweites Novum.
Aufdoppeln von WDVS
Doppelt dämmt besser: die Sanierung von WDVS

Eins aufs andere

Was tun mit einer alten Wärmedämmung, die den aktuellen energetischen Anforderungen nicht mehr genügt? Das WDVS aufdoppeln, sagen einschlägige Hersteller und meinen damit die Montage eines neuen Wärmedämm-Verbundsystems auf dem alten.
Sanierung eines Gründerzeithauses in Leipzig

Verjüngungskur

Passivhausstandard bei Neubauten zu erreichen, ist kein Hexenwerk. Den immens großen Bestand an Altbauten energetisch zu sanieren, kostet jedoch einige Anstrengung und führt leicht zu Konflikten mit dem Denkmalschutz. Ein Leipziger Ingenieurbüro hat sich zusammen mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur auf die Suche nach praktikablen…