Tatort: Treppe

Es war einer jener Momente, in dem Fernseh-Kommissare mit besonderem Feingefühl agieren müssen. In der ersten Folge des Franken-Tatorts »Der Himmel ist ein Platz auf Erden« teilten sie als erste gemeinsame Amtshandlung der Ehefrau des Opfers, im Flur ihres Hauses, den Tod ihres Mannes mit. Im Hintergrund zu sehen: die weiße Hohlspindeltreppe »Leporella«. Design und Fertigung erfolgten durch den Treppenbauer Spitzbart Treppen in seiner Werkstätte in Oberasbach bei Nürnberg. Elegant schmiegt sich die Spindeltreppe mit ihrem flächigen Geländer aus Metall an die Wand des Gebäudes. Entdeckt wurde die Filmkulisse für das Tatortdebüt aus Franken übrigens nicht wie üblich von einem Locationscout, sondern vom Szenenbildner, Claus Rudolf Amler. ~rm

Spitzbart Treppen www.spitzbart.de