Jahrbuch Bau und Raum 2005

Annual Building and Regions 2005. Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg.). Deutsch-Englisch.

164 Seiten mit 300 meist farbigen Abbildungen.
Kartoniert, 34.80 Euro, Wasmuth Verlag, Tübingen, 2005
Im Jahrbuch 2005 werden vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreute Bauprojekte der Bundesrepublik im In- und Ausland in deutscher und englischer Sprache mit zahlreichen Skizzen und Fotos vorgestellt. Bei den Autoren handelt es sich um namhafte Architekten, Wissenschaftler und Städtebauer, die dem Leser Einblicke in die planerischen Besonderheiten der zum Teil bereits realisierten Projekte geben. Darüber hinaus werden erfreulicherweise auch geschichtliche und kulturelle Zusammenhänge der jeweiligen Bauten thematisiert. Das erste Drittel des Buches widmet sich den Restaurierungsarbeiten herausragender Berliner Kulturbauten, wie dem Zeughaus Unter den Linden oder dem Museum für Vor- und Frühgeschichte. Mittelpunkt der Berliner Kulturbauten ist jedoch die Museumsinsel mit der Sanierung des Neuen Museums. Neben den Arbeiten am historischen Bestand werden auch Regierungsprojekte vorgestellt. So beispielsweise der Masterplan für das größte Bauprojekt des Bundes seit der Wiedervereinigung – den Neubau des Bundesnachrichtendienstes –, das im Bau befindliche Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung oder das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Wie sich Deutschland im Ausland architektonisch präsentiert, zeigen die beiden Botschaftsbauten in Lima und Algier sowie die Deutschen Schule in Lissabon und das Goethe-Instituts in Jakarta. Den gelungenen Eindruck des siebten Jahrbuches runden Beiträge über das Seebad Prora sowie verschiedene Länder übergreifende Projekte der Stadt und Raumentwicklung, wie beispielsweise die Europäische Route der Industriekultur ab. Markus Gerharz