Hohe Kunst

Die Bucht Bjørvika ist Teil des alten Osloer Industriehafens und liegt östlich des Zentrums. Das neue Opernhaus »Nytt Operahus«, das teils an Land und teils auf einer Aufschüttung in der Nordsee gelegen ist, soll mit seinen überschnittenen Dachlandschaften an die norwegische Landschaft mit ihren Gletschern und Fjorden erinnern. Bis zu 55 m lange Bohrpfähle sorgen für die Gründung des 207 x 110 m großen Hauses. Die riesigen Wandflächen wurden zum größten Teil mit »Noetop« Großflächen-Elementen 2,65 x 5,60 m betoniert. Bis zu 25 m hohe Wandflächen wurden dabei in Abschnitten von 5,30 m bzw. 7,50 m mit schweren Kletterbühnen betoniert. Weil die Wände in den Funktionsbereichen sichtbar bleiben und nicht mehr nachbehandelt werden sollten, wurde der Schalbelag der Elemente nach hinten in den Rahmen verschraubt. Eine besondere Herausforderung war das Auditorium mit seinen verschiedenen Radien, in dem die Rundschalung »NOE R 400« zum Einsatz kam. Auch mit dieser Schalung wurde geklettert und die Schalung je Geschoss zwei Mal eingesetzt. rm

NOE-Schaltechnik Georg Meyer-Keller GmbH + Co. KG www.noe.de