… Ravensburg

Oberschwabenhalle
Standort: Bleicherstraße/Kuppelnauplatz Architekten: Harter + Kanzler, Freiburg Fertigstellung: Sommer 2003

Das Rutenfest gilt als das größte Volksfest Oberschwabens. Ein Teil der mehrtägigen Feierlichkeiten findet in der Oberschwabenhalle statt, die durch einen Vorplatz und eine Häuserzeile vom Kuppelnauplatz getrennt ist, einem weiteren Schauplatz des Festes. Rechtzeitig zum Festauftakt 2003 wurden Umbau und Erweiterung der bestehenden Halle fertig gestellt. Diese, ein Bau von 1959, war ein 125 Meter langer Betonriegel von herbem Charme. Ich bin im »Schatten« dieser Halle aufgewachsen – was nicht ganz korrekt ist, denn die besagte Häuserzeile liegt südlich der Halle und verstellt so den Blick auf das Gebäude von der Stadt her. Das ist jetzt besonders schade, denn die Architekten haben durch zwei Anbauten nicht nur die Funktionalität, sondern auch das Aussehen der Halle wesentlich verbessert. Ein großzügiges, verglastes Foyer empfängt die Besucher von der Stadt her. Auf der Nordseite, wo die Parkplätze liegen, befinden sich der neue Backstage-Bereich, Garderoben, Büros und Lagerräume.
Zur Aufgabe der Architekten, die 2001 den Realisierungswettbewerb gewonnen hatten, gehörte auch, die Halle schall-, wärme-, haus- und brandschutztechnisch den gestiegenen Anforderungen anzupassen. Zwischen den beiden zweigeschossigen Stahlbetonanbauten im Süden und Norden ist die alte Halle als heller, jetzt metallverkleideter Kubus ablesbar. Edeltraud Hollay