Archiv nach Monaten: Juni 2014

Gründerzentrum in Karlsruhe

Gestapelte Container

Das ehemalige Schlachthofareal in Karlsruhe wandelt sich derzeit zu einem Kreativquartier. Nicht leicht war es, eine passende Verwendung für die frühere Schweinemarkthalle zu finden. Was fängt man mit einem Raum an, der 36 m tief, bis zu 7 m hoch und v. a. von oben über zwei verglaste Dachaufbauten belichtet ist? Die Architekten der stadteigenen…
Kohlenmühle in Libcice (CZ)

Aus Staub und Asche

Die Lage ist beinahe idyllisch: Zwischen einer Flussschleife der Moldau und den Gleisen der Bahnstrecke Dresden-Prag erstreckt sich ein altes Schrauben- und Kabelwerk mit einer Vielzahl verlassener Bauten. Um einen Neuanfang auf dem Areal am Ortsrand von Libcice anzustoßen, hat Architekt Patrik Hoffman auf eigene Faust die ehemalige Kohlenmühle…
Ferienhaus in Giète Délé (CH)

Aus einem Guss

Als hätte jemand eine dunkle Glasur über das kleine Bauwerk gezogen: Unter einem anthrazitgrauen Anstrich schimmern bei einem Ferienhaus in der französischen Schweiz Naturstein, Ziegel und Beton hervor. Ursprünglich handelte es sich bei dem Gebäude um eine Almhütte, die 1882 als Unterkunft während der Weidezeit gebaut worden war. Als Material…
Gedenkstätte Hohenschönhausen

Das Leben der Anderen

Schauderhaft gemusterte DDR-Tapeten dürftigster Qualität restaurieren? Diese seltsame Aufgabe stellte sich bei der Einrichtung des Berliner STASI-Gefängnisses als museale Gedenkstätte. Um die Gefängnistrakte nicht zu verändern, hat das Architekturbüro HG Merz die Besuchereinrichtungen, Seminarräume etc. für immerhin 400 000 Besucher jährlich in…
Supermarkt in Bad Krozingen

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Der Unternehmer Dieter Hieber setzt mit seinem preisgekrönten Lebensmittelmarkt in Bad Krozingen auf die alten Werte der kleinen Läden und Wochenmärkte: auf Vielfalt und Frische, auf Qualität, persönliche Beratung sowie Kundenzufriedenheit und projiziert diese – mithilfe gestalterischer wie psychologischer Mittel – auf die große Bühne »Supermarkt«.…
Erweiterung eines Schokoladenladens in Berlin

Eine heitere Verführung

Vor die Aufgabe gestellt, ein bemerkenswertes historisches Laden-Interieur um einen modernen Teil zu erweitern, entwickelte die Innenarchitektin Frédérique Desvaux auf kleinem Raum und mit geringen Mitteln Gestaltungslösungen, die durch Funktionalität und heitere Poesie gleichermaßen beeindrucken.
Gläserne Molkerei in Dechow

Milchlehrpfad

Eine der wichtigsten Grundsätze, durch die sich die ökologische Landwirtschaft von der herkömmlichen unterscheidet, ist die Transparenz: Der Verbraucher soll Einblick in Herkunft und Produktion der Lebensmittel erhalten. Dass sich dies nicht auf Herkunftsangaben und Biosiegel beschränken muss und zudem architektonisch überzeugend umhüllt sein kann,…
St.-Maximilian-Kolbe-Kirche in Hamburg

Hoffen auf ein Wunder

Die katholische St.-Maximilian-Kolbe-Kirche in Hamburg-Wilhelmsburg ist einer der bedeutendsten deutschen Sakralbauten der 1970er Jahre. Das hindert die Gemeinde nicht, das denkmalgeschützte Gebäude für eine Erweiterung des benachbarten Seniorenheims abzureißen.

Lebens mittel

Ob im Supermarkt, im Feinkost- oder Bioladen oder in der Bäckerei, um Aufmerksamkeit und Kauflust zu wecken, will die Ware präsentiert und in Szene gesetzt sein. Dabei spielt der differenzierte Umgang mit Beleuchtung, Tages- und Kunstlicht, Farben, Oberflächen und Materialien eine entscheidende Rolle. Doch nicht nur um das »Innenleben« geht es…
Umbau und Erweiterung der Kellerei Nals Margreid (I)

Die Topografie des Weins

Die Einbeziehung der Topografie spielt bei diesem selbstbewusst, aber nicht prätentiös auftretenden Neubau der Südtiroler Kellerei Nals Margreid in zweierlei Hinsicht eine besondere Rolle. Zum einen bildet sie die Grundlage eines von Anfang an dreidimensional gedachten Architekturkonzepts, zum anderen wird durch die in einem Kelterturm genutzte…