Kunst

Schlagwort

Inhaltsverzeichnis

db 10/2018

Seit einigen Jahren fallen wieder vermehrt Fassaden mit keramischen Bekleidungen sowie Glasmosaik-Fassaden im Stadtbild auf. Mit Fliesen lässt sich unter Interpretation und Weiterentwicklung des Vorgefundenen leicht die Eingliederung in den Bestand bewerkstelligen und gleichzeitig eine zeitgemäße Gestaltung umsetzen – es lassen sich verschiedenartige…
db0918Einstieg_David_Teniers_cmyk.jpg

KUNST UND ARCHITEKTUR

Räume für die Kunst sind so vielfältig wie die Kunst selbst: vom kreativen Chaos eines Künstlerateliers bis zum repräsentativen Museumssaal. Während bei einem Atelier eher Qualitäten einer kostengünstig zu erstellenden Werkstatt mit hohem Potenzial für konzentriertes und kreatives Arbeiten gewünscht werden, ist bei einem Kunstmuseum als öffentliche…
Inhaltsverzeichnis

db 9/2018

Räume für die Kunst sind so vielfältig wie die Kunst selbst: vom kreativen Chaos eines Künstlerateliers bis zum repräsentativen Museumssaal. Und: Architektur hat Einfluss auf die Kunst; einen vollkommen neutralen Ort für die Präsentation bzw. für das Erschaffen von Kunst zu kreieren, ist unmöglich. Vielmehr kann das vielfältige Geben und Nehmen…
Haus der Kunst überformt
Das Münchener Haus der Kunst entfaltet seinen Denkmalwert auch ohne baukünstlerische Überformung

Ignorante Erregung

Zum wiederholten Male wird über die Zukunft des »Hauses der Kunst« in München debattiert. Nicht über die Zukunft einer kritischen Institution des Zeitgenössischen, nicht über Inhalte und Programme einer welt-
Erweiterung Kunstmuseum Basel

… Basel (CH)

Es brauchte 20 Jahre Debatte, bis der Erweiterungsbau für das 1936 eingeweihte Kunstmuseum Basels entstehen konnte. Erst die Zusage der Industriellen-Erbin Maja Oeri, 50 Mio. CHF – derzeit etwa 45 Mio. Euro – und das für weitere 20 Mio. CHF erworbene Grundstück jenseits der Straße zu stiften, wenn Stadt und Kanton sich mit der gleichen Summe beteiligen,…

Brennen für die Kunst

Der fast 36 Mio. Euro teure Anbau des Sprengel Museums positioniert Hannover in der internationalen Kulturlandschaft neu. Nach rund dreijähriger Bauzeit lockte die kontrovers diskutierte Erweiterung (s. db 10/2014, S. 8) am Eröffnungswochenende Mitte September knapp 28 000 Neugierige an. Die Wogen haben sich inzwischen auf allen Seiten etwas geglättet;…

Über die Architektur hinaus

Der Turner Prize wurde 1984 ins Leben gerufen, um die öffentliche Diskussion neuer Entwicklungen in der zeitgenössischen britischen Kunst zu fördern. Dieses Jahr wurde erstmals ein architektonisches Projekt nominiert. Es handelt sich um zehn Häuser in der Granby Street im Liverpooler Stadtteil Toxteth, der nach Unruhen im Jahr 1981 von der Stadtverwaltung…
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

… München

Eine Hochschule und ein Museum im selben Gebäude: Kann das funktionieren? Bei der Kombination der Hochschule für Fernsehen und Film (s. db 10/2011, S. 58) und dem Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst funktioniert es, da beide Nutzungen räumlich klar voneinander getrennt sind – die Hochschule oberirdisch, das Museum im UG. Gestalterisch bilden…

Alberto Giacometti (Hamburg)

Alberto Giacometti ist sicher einer der bekanntesten Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Vor drei Jahren schlug die Versteigerung seines »Schreitenden Mannes« (insgesamt gibt es sechs Abgüsse) für knapp 75 Mio. Euro hohe Wellen. Sowohl die Hamburger Kunsthalle als auch das Bucerius Kunst Forum widmen ihm in der Hansestadt nun eine sehenswerte Ausstellung…
Eine Auswahl kleiner Gestaltungsinterventionen

Kunst der Aneignung

Die Olympischen Sportstätten selbst und auch die öffentlichen Räume, die es zur Erschließung und als Veranstaltungsfläche braucht, wecken alle Arten von Begehrlichkeiten. In London übt eine Vielzahl von kleinen und kleinsten Gestaltungsaufgaben den Spagat zwischen globaler Medienwirksamkeit und späterer Nutzbarkeit im Lokalen, zwischen Marketinginteressen…