Wissensaustausch

Beim Neubau des Technologiezentrums von MANN+HUMMEL, Weltmarktführer für Filtrationslösungen, setzten die Bauherren auf die Firmenwerte Teamgeist und Wissensaustausch. Die fünf raumhoch verglasten OGs gestalteten die mit Entwurf und Ausführung beauftragten KBK Architekten als offene Bürolandschaft. Die wenigen Räume, die geschlossen sind, verfügen flurseitig über Glastrennwände, um den offenen, lichtdurchfluteten Charakter zu bewahren. Kontrastreiche Oberflächen in Schwarz und Weiß erzeugen einen technischen Eindruck, die präzise Detaillierung betont den hohen Anspruch der Bauherren an die Produktqualität. Neben Schall- und Brandschutz und Flexibilität war auch ein durchgängiges Design der Ausbauelemente gefragt. Mit Strähle fanden sie den passenden Partner. Für die Raumzonierung sowie die Konferenz- und Besprechungsräume kam das doppelschalige, flächenbündig verglaste System »2300« zum Einsatz. Es erfüllt den geforderten Schalldämmwert von Rwp 47 dB und unterstützt mit seiner homogenen Glasoptik, dünnen, schwarz pulverbeschichteten Aluminiumprofilen und dezenten Schattenfugen das Konzept. Polygonale Glaswände nehmen die schwungvolle Gestaltung der Hauptfassade auf. ~ag

Strähle
www.straehle.de