2_2_Optigruen_Biodiversitaet.jpg

vielfalt

Weitläufige Flächenversiegelungen durch Bebauung lassen kaum noch unberührte Natur zurück, wodurch der Lebensraum für Insekten und Vögel schwindet. Gründächer bieten einen sinnvollen Ausgleich – mit spezieller Ausstattung schaffen sie neuen Lebensraum für Flora und Fauna. Optigrün setzt verstärkt auf Biodiversitätsdächer, eine Form des Gründachs mit hoher Artenvielfalt. »Die Modellierung der Fläche durch verschiedene Substrathöhen ist einer der Biodiversitäts-Bausteine, die wir für diese besondere Form der Dachbegrünung erarbeitet haben«, erläutert Marion Kreutner, Spezialistin für Vegetation bei Optigrün. Dabei wird mit unterschiedlichen Substrathöhen und stellenweisen Aufschüttungen gearbeitet, damit Gräser, Kräuter, Stauden, Sträucher und sogar kleine Bäume gepflanzt werden können, die tiefere Wurzeln und einen größeren Wasser- und Nährstoffbedarf haben. Auch kleinere Teiche lassen sich problemlos in die Dachbegrünung integrieren und sorgen für ein abwechslungsreiches Gestaltungsbild. Fast alle Dachbegrünungslösungen von Optigrün lassen sich als Biodiversitätsdach umsetzen – egal ob Neubau oder Bestand. ~ag

Optigrün International
www.optigruen.de