IMG_0898.jpg

Unsichtbare Stütze?

Der Grund, warum die Stütze in der Mitte des Lichthofs am Karlsruher KIT optisch beinahe verschwindet, liegt in ihrem Hüllmaterial: polierter Edelstahl. Gefüllt ist sie mit selbstverdichtendem Beton, der wiederum einen Kernstab aus höchstfestem Stahl enthält. Die »Hybridstütze PERFECTO« ist ein serienreifer Prototyp der Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine am KIT mit Seyfried Metallbau. Die Stützengeometrie wurde in Anlehnung an die Knickfigur von Pendelstützen entwickelt. Hergestellt wird sie, indem zwei dünne Edelstahlbleche übereinandergelegt, am Rand verschweißt und durch Innendruck zu einer faltenfreien räumlichen Struktur umgeformt werden. Dabei sind keine Formwerkzeuge nötig, sodass solche Stützen recht günstig als Einzelstücke und in passenden Längen hergestellt werden können – und damit ein ästhetisch ansprechendes, hoch belastbares Bauteil darstellen, das sogar zu Stabtragwerken gefügt werden kann. ~dr

Informationsstelle Edelstahl rostfrei
www.edelstahl-rostfrei.de, https://stahl.vaka.kit.edu/641.php