Petersplatz erleuchtet

8

Für die Beleuchtung der Sixtinischen Kapelle erhält Osram seit 2014 weltweit Anerkennung. Nun kann das Unternehmen seine Kompetenz als Anbieter komplexer Lichtlösungen erneut in Rom unter Beweis stellen: Wie schon bei der Sixtinischen Kapelle wurde auch die Lichtlösung für den Petersplatz in enger Zusammenarbeit zwischen Osram und der servicetechnischen Leitung des Governatorato im Vatikan realisiert. Neben einem perfekten Beleuchtungsergebnis waren die dezente Integration der Leuchten in die Architektur, eine einfache und unauffällige Installation sowie Energieeinsparung und ökologische Nachhaltigkeit gefragt. Der Vatikan forderte ein Beleuchtungsniveau von bis zu 120 Lux bei Nacht, um den Besuchern Sicherheit zu bieten und im Zuge von Veranstaltungen sogar das Lesen zu ermöglichen. 132 LED-Fluter sorgen nun für ausreichend Helligkeit sowie eine homogene Ausleuchtung des Platzes. Bei den Leuchten handelt es sich um eine kundenspezifische Version des »Floodlight 20 LED« mit Durchgangsverdrahtung und speziellen Steckverbindungen für eine einfache Installation und Verkabelung der Leuchten untereinander. Die Fluter sind mit einer DALI Professional Steuerung und der Lichtfarbe 4000K (neutral-weiß) ausgestattet. ~al