Foto: Stefan Müller

Funktional

Mit der neuen Feuerwache in Tuttlingen realisierte das Berliner Architekturbüro Georg Scheel Wetzel Architekten einen geradlinigen Bau, der funktional und repräsentativ zugleich ist – und erhielt dafür vom Ziegel Zentrum Süd eine Anerkennung beim Deutschen Ziegelpreis 2017. Ein Kohlebrand-Klinker der Sortierung »Manchester« (GT+FU NF 240 x 115 x 71 mm) aus dem Sortiment des Herstellers Hagemeister kleidet den neuen Bau mit einer gemauerten Fassadenfläche von 1 400 m2 und strahlt mit seiner changierenden, anthrazitfarbenen Oberfläche, die teilweise ins dunkelbraune bis bräunlich-goldene geht, Sicherheit und Ruhe aus. Klinker ist robust, strapazierfähig und langlebig und für eine Feuerwache, bei der es durch Rangiertätigkeiten oder Einsatzübungen auch mal grob hergehen kann, seien das perfekte Eigenschaften für eine Fassade, so die Architekten. Gleichzeitig entfaltet der Klinker ein fein nuanciertes Farbspiel, das durch den natürlichen Wechsel von Absorption und Reflexion des Lichts auf der Klinkeroberfläche entsteht. Die süddeutschen Bauherren konnten von den technischen, ökologischen und gestalterischen Vorzügen von Klinker überzeugt werden, nicht zuletzt mit dem Argument der künftig geringen Unterhaltskosten. ~rs