Equitone.jpg
Foto: Olaf Mahlstedt
Eternit

Equitone

Dem Wert »grauer Energie« und der Ressourcenschonung verpflichtet, erhalten »Equitone« Faserzementtafeln – früher als Eternit Tafeln bekannt – ein zweites Leben als Fassade eines innovativen Projekts auf dem ehemaligen Expo- Areal in Hannover. Cityförster Architekten entwarfen ein »Recyclinghaus«, das als Prototyp die Potenziale verschiedener Arten von Recycling testet. Die Fassade wurde zu 90 % mit wiederverwendeten Elementen bekleidet, die aus Abbruch- und Umbauvorhaben gewonnen wurden. Anders als Verbundfassaden kann die vorgehängte hinterlüftete Fassade ihre Vorteile als dekomponierbares und wiederverwendbares System hier voll ausspielen. Die noch völlig intakten, usprünglich grünen Faserzementtafeln aus dem Jahr 2007 prägen, nun tiefschwarz beschichtet, zusammen mit den Elementen aus Profilbauglas das Bild der neuen Fassade. Die großformatigen Tafeln sind sichtbar auf einer Holz-Unterkonstruktion befestigt. Nicht brennbar und mit einer Lebensdauer von über 50 Jahren, konnten sie bedenkenlos wiederverwendet werden. ~rs

Equitone
www.equitone.de