Auftraggeber: Vermšgen+Bau Baden-WŸrttemberg
Bauherr: Studentenwerk Freiburg
Architekten: SchŠdler+Zwerger, Leinfelden-Echterdingen
Einweihung 10/08
Mensa mit Cafeteria

… Villingen-Schwenningen

~Simone Hübener

Wo früher mit schwarzwälder Präzision Uhren gefertigt wurden, entstand mit ebenso großer Sorgfalt die neue Mensa mit Cafeteria der Berufsakademie Villingen-Schwenningen und der Hochschule Furtwangen University, Abteilung Schwenningen. Der klar gegliederte, schlichte Baukörper setzt den Schlusspunkt der Bauarbeiten auf dem neuen Campus der Berufsakademie, indem er das Gelände der ehemaligen Uhrenfabrik Kienzle zum Postplatz hin abschließt. An dieser zentralen Stelle betritt man das Gebäude durch eine unscheinbare Öffnung in der glatten Fassade aus dunkel eingefärbtem Sichtbeton und mit außenbündig eingebauten Fenstern. Eine Tür gibt es nicht. Der Windfang lässt sich außerhalb der Öffnungszeiten lediglich mit einem Rolltor verschließen. Mit diesem Element setzt der Neubau ein Zeichen der Zurückhaltung in seiner heterogen bebauten Umgebung, gegenüber zweier historischer Gebäude, die mit ihrer Ornamentik die Öffnungen besonders betonen. Im Innenraum setzt sich die aufs Wesentliche reduzierte Architektur fort. Wenige, aber perfekt aufeinander abgestimmte Materialien verleihen der Cafeteria im EG und dem Speisesaal im ersten OG eine ungewohnte Eleganz. Die warme Anmutung des dunklen Räuchereichebodens nimmt dem für die Fassade verwendeten Sonnenschutzglas und dem naturbelassenen Sichtbeton die Strenge und Kühle. Theke, Bistro- und Loungebereich im EG sind analog zum Geländeverlauf in der Höhe gestaffelt, eine große Terrasse am baumbestandenen Park erweitert an schönen Tagen das Raumangebot. Von den Tischen im großen Saal in der ersten Etage kann der Blick durch die vollverglaste Fassade ebenfalls in den Park schweifen – wahre Erholung im oft anstrengenden Studentenalltag.
Standort: Karlstraße 19 Architekten: Schädler & Zwerger Architekten, Leinfelden-Echterdingen Fertigstellung: Oktober 2008