Passivhaus

Schlagwort

WGG070©2015.jpg

Passivhaus

Das neugebaute Willibald-Gluck-Gymnasium ist eines der größten Bayerns – und hält die für 2030 geforderten Standards für ein Niedrigstenergiehaus ein. Zwei passivhauszertifizierte Glasdachkonstruktionen von LAMILUX sind Teil dieses Energiekonzepts. Die beiden Satteldächer »CI-System Glasarchitektur PR60 energysave« sind als Schrägverglasungskomponenten…
Generalsanierung und Neugestaltung zweier Fakultätsgebäude in Innsbruck

Zweieiige Zwillinge

Zwei bis auf ihre Höhe ursprünglich identische Institutsgebäude der Universität Innsbruck zeigen auf beispielhafte Art und Weise, welches Potenzial selbst gewöhnliche Stahlbeton-Skelettbauten der 60er Jahre in sich tragen und wie sie teilweise sogar auf Passsivhausstandard nachgerüstet werden können.

abgedichtet

Die EU-Gebäuderichtlinie fordert für Neubauten ab 31.12.2020 und bei Behördengebäuden bereits ab 31.12.2018 den Niedrigstenergiestandard. Dies gilt auch für Sanierungen, die mehr als 25 % der Gebäudehülle betreffen. Bei Dach und Geschossdecke wird mit großem Aufwand der Energieverlust reduziert. Der Zugang zum Dachraum wird oft ignoriert. Dabei…
Exzellente Akustik mit Brettsperrholz-Decken von Lignotrend

Den Lärm im Griff

Reutlingens erstes zertifiziertes Passivhaus wurde als ökologischer Holzbau aus hochwärmegedämmten Holzständerwänden und mit Geschossdecken aus Brettsperrholz-Rippenelementen errichtet. Die hocheffizienten Baustoffe sorgen nicht nur für ein gesundes Innenraumklima. Dank der tragenden, akustisch wirksamen und mit einer Trittschallschüttung versehenen…

Prämiert

Als Hersteller von Tageslichtsys- temen, RWA-Anlagen und Gebäudesteuerungen, präsentiert Lamilux auf der BAU Neuheiten, die die Energieeffizienz und Sicherheit von Lichtkuppeln, Lichtbändern und Glasdachkonstruktionen noch weiter erhöhen. Die für das Passivhaus zertifizierte Glasdachkonstruktion »CI-System Glasarchitektur PR60 energysave« ist mit…

Nahtlos eingefügt

Das Ringen der Bauindustrie um immer bessere Wärmedämmwerte beeinträchtigt oftmals den Schallschutz. Höhere Dämmstoff-, Luft- und Lochanteile in den Wandbaustoffen senken die flächenbezogene Masse und somit auch die Schalldämmung. In der Praxis lassen sich bei entsprechender Planung und Ausführung jedoch selbst bei einem Passivhaus mit monolithischen…

Lernen aus Erfahrung

Das Caritas-Haus Neuwerk war seinerzeit das erste Altenpflegezentrum, das als Passivhaus in Europa gebaut worden ist. Seit Juli 2003, also seit mehr als fünf Jahren, ist es »in Betrieb« – ein Rückblick aus Sicht der Planer, die sich heute selbst als »damals zu ehrgeizig« bezeichnen und die ein oder andere Passivhausanforderung durchaus…

Holzbausystem I

»FinnFrame« ist das erste vom Passivhaus-Institut zertifizierte Passivhaus-Bausystem auf Basis von Holzstegträgern. Die schlanken »FinnJoist«-Stegträger bieten – bei Deckenkonstruktionen ebenso wie beim Bau hoch gedämmter Außenwände – hohe Belastbarkeit bei schlanken Querschnitten. Das Bausystem ermöglicht Spannweiten von 7 bis 12 m bei Decken…
energieeffizientes bauen durch Das Netzwerk Architos

Erfolg im Verbund

24 Architekturbüros, überwiegend aus der Schweiz und Baden-Württemberg, zählt Architos derzeit zu seinen Mitgliedern. Vor sieben Jahren gegründet, hat sich die Gruppe dank intensiver Vernetzung, Werbung und der Zusammenarbeit mit Fachplanern und einschlägigen Firmen zu einer wichtigen Referenz für Energiesparhäuser aus Holz entwickelt – wie das…

»Technisch ein oldtimer«

Seit rund fünfzehn Jahren plant Walter Unterrainer in Vorarlberg nahezu ausschließlich Gebäude im Passivhausstandard. Seine Wohnanlage in Batschuns war 1996 die erste, österreichische Reihenhausanlage in Passivbauweise und wurde 1997 mit dem Vorarlberger Solarbaupreis ausgezeichnet. Während der Bauphase entschied sich der Architekt spontan, selbst…