1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Produkte » Bauwerksabdichtung »

Abdichtung auf PMMA-Basis von Triflex

Triflex GmbH & Co. KG
Triflex Pro Detail

Der Bauherr hatte die denkmalgeschützte Mühle aus dem Jahr 1871 in der Samtgemeinde Uchte in den 1980er Jahren saniert. Nach rund 40 Jahren stand nun fest, dass eine Neuabdichtung der Mühlenhaube unabdingbar sein würde. Selbst Architekt, hatte sich der Eigentümer damals für eine dreilagige Abdichtung mit Bitumenbahnen entschieden. Eine neuerliche Abdichtung mit dem gleichen Baustoff kam nicht infrage, da allein die vollständige Entfernung der schadhaften alten Bahnen sowie die Brandgefahr bei einer Neuverlegung den Aufwand und auch die Risiken als zu groß erschienen ließen. Da der Mühlenkopf aber schon immer mit Dachpappe »eingedeckt« war, suchte der Bauherr nach langlebigeren Alternativen, wobei er Kunststoffbahnen aufgrund der komplexen Geometrie des Daches als ungeeignet erachtete. Als Lösung bot sich schließlich eine Abdichtung aus Flüssigkunststoff an. »Triflex Pro Detail« auf PMMA-Basis. Das Material ist elastisch und, mit einem Vlies ausgestattet, dynamisch rissüberbrückend. Ideal also für die spezielle Form des Mühlenkopfes. Außerdem wird es fugenlos wie eine zweite Haut verarbeitet. Die Denkmalschutzbehörde hatte keine Einwände. In einem ersten Arbeitsschritt wurden Bitumenbahnen nachfixiert und Schadstellen mit »Triflex Cryl Spachtel« ausgebessert; danach erfolgte die Abdichtung per Rollenauftrag in Teilflächen sowie die Einbringung des Spezialvlieses zwischen zwei Schichten des flüssigen Materials.

~Alexander Kuckuk

Triflex
www.triflex.de

Aktuelles Heft
Titelbild db deutsche bauzeitung Sonderausg. 1
Ausgabe
Sonderausg. 1.2022
Einzelheft
Print-ABO
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige