Duschrinne von joulia

Warmduscher erwünscht

In gut gedämmten Bauten benötigt die Warmwasserbereitung genau so viel Energie wie die Heizung. Joulia-Duschrinnen machen daher die Wärme des Abwassers nutzbar.

Die bodengleiche Duschrinne Joulia-Inline ist von außen schlicht gestaltet und erhielt eine Auszeichnung beim »design preis schweiz«. Im Innern steckt sie voll einfacher, aber wirkungsvoller Technik. Je nach Ausstattung umspült das abfließende warme Duschwasser 3 oder 5 dünne Kupferrohre, durch die frisches Kaltwasser fließt. Die 3-Rohr-Version ist dabei die Lösung für Badsanierungen, da sie sich mit ihren geringeren Abmessungen (89 mm in der Vertikalen) für knappe Bodenaufbauhöhen eignet. Das kalte Wasser wird durch die Abwärme des bereits verbrauchten Wassers von 10 auf 25° C vorgewärmt und spart so am Mischhebel oder Thermostat eine Menge Energie. Laut Herstellerangaben lassen sich 40 % der sonst verlorenen Energie zurückgewinnen, was ungefähr der Menge Strom entspreche, die 8 m² Solarzellen pro Jahr produzieren können. Oder anderes gerechnet: Ein Vier-Personen-Haushalt kann im Jahr etwa 1000 kWh Energie zurückgewinnen. Da das System ohne Strom und komplexe Steuerung auskommt, verspricht es einen störungsfreien Betrieb. ~pb

www.joulia.com