vereinfacht

3

Eine Erleichterung für Fachpartner, Servicemonteure und Architekten verspricht ROMA mit dem neuen Aufsatzkasten-System »PURO2«, das auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg erstmals präsentiert wurde. Die Bauräume der Systeme wurden angepasst, um eine Maximierung des Lichteintrags zu erreichen. So kann bei einer Kastenhöhe von 250 mm bei PURO 2 bzw. 260 mm bei PURO 2.XR immer eine Elementhöhe von 2 600 mm mit dem Rolladenprofil »ALUMINO 52« oder der Raffstorenlamelle »GL 80« untergebracht werden. Bei größeren Elementen steht eine weitere Kastenhöhe von 280 bzw. 290 mm zur Verfügung. Dies macht es Architekten und Planern leicht, da sie den Kasten in jedem Objekt unterbringen und einheitlich für Rollade und Raffstoren verplanen können. Fachpartner profitieren vom schnellen Einsatz des Systems auf der Baustelle: Dank neuartiger Klipsverbindungen für die Anbindungsprofile und Verstärkungsbügel können die PURO 2 Kästen werkzeuglos auf die gängigen Fenstertypen montiert werden. Das System ist bisher in fünf Kastengrößen verfügbar, bis Anfang 2017 soll das komplette Sortiment umgestellt sein. ~al