Verbindendes Element

5

Um die Innenstadt von Odense mit dem Neubaugebiet nördlich des Hauptbahnhofs zu verbinden, plante die Stadt eine Fußgänger- und Fahrrad-Brücke, die nicht nur als praktischer Überweg, sondern auch als prägendes Element der Stadt wahrgenommen werden soll. Gottlieb Paludan Architects aus Kopenhagen gewannen den ausgeschriebenen Wettbewerb und realisierten die »Byens Bro« – übersetzt »Die Stadt-Brücke«, die ihrem Namen alle Ehre macht. Ein 30 m hoher Pylon aus hochglanzpoliertem Stahl trägt die Brücke und bildet einen Fixpunkt. Zwei Plätze am Fuß der Brücke wirken als Puffer zwischen der Brücke und dem Beginn der Siedlung und laden zum Verweilen ein. Auf dem südlichen Platz kam Hagemeister Klinker der Sortierung »Odensé« zum Einsatz. Die sandgelbe Sortierung mit der typischen Kohlebrand-Zeichnung fügt sich harmonisch in das Erscheinungsbild der umgebenden Bebauung ein, zudem hält sie dem wechselhaften skandinavischen Klima stand. Der gleichmäßige Ellbogen-Verband geht in wellenförmige Stufen über und mündet in einer Begrenzung aus vorgewittertem Stahl. Dieser Materialmix und die Weitläufigkeit der Brücke sorgen für ein abwechslungsreiches Gesamtbild. ~al