Robust abgesichert

9

Für Uferpromenaden, Hafenanlagen und Befestigungen entlang von Flüssen und Seen entwickelte der Zement- und Betonhersteller Holcim die »Basalton Mauerelemente«. In den Niederlanden sind sie bereits seit Längerem im Einsatz; im südwestlich von Rotterdam gelegenen Brouwershaven beispielsweise ersetzen sie die alte Kaimauer. Die Elemente bestehen aus Beton der Festigkeitsklasse C28/35 auf einer Unterkonstruktion aus Stahl oder Beton. Über eine Verankerungsschiene auf der Rückseite werden sie z. B. mit einer vorhandenen Spundwand verbunden. Transportanker auf der Oberseite erleichtern den Einbau. Die Mauerelemente lassen sich quasi unsichtbar aneinanderfügen, mit einer 3 cm tiefen Fuge. Für jedes Bauprojekt können sie individuell hergestellt werden. Sie lassen sich gut mit »Holcim Basalton Betonsäulen« kombinieren. ~dr

Holcim (Deutschland)
www.holcim-kuestenschutz.de