Penn Textile Solutions: doppeltgekrümmeter Textilbeton

In der Entwurfsphase plant man gerne doppelgekrümmte Flächen. Aus Kostengründen erfolgt die Umsetzung aber meist ohne diese Bauelemente. Gemeinsam mit dem Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen und dem Stanecker Betonfertigteilwerk hat Penn Textile Solutions aus Paderborn die weltweit erste doppelgekrümmte Textilbetonfassade realisiert. »Mit dieser Neuentwicklung vereinen wir alle Vorteile des Textilbetons und ermöglichen die Drapierung von Beton ohne Faltenwurf. Möglich ist künftig eine flexible, nachhaltige und wirtschaftliche Gestaltung anspruchsvoller Fassaden mit Beton«, sagt Markus Regenstein, Geschäftsführer von Penn Textile Solutions. So lassen sich kreis- und wellenförmige Strukturen sowie freie Formen umsetzen – der Formenvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Das Geheimnis ist die Mischung des Geleges: Penn bringt Glasfasern in die elastische Ware ein und erhöht somit die Flexibilität. Um Kräfte in beide Richtungen aufzunehmen, werden zwei Gelege versetzt übereinander gelegt, verharzt und in Beton gegossen. Die Demofassade ist 4,83 x 2,42 x 0,03 m groß und wiegt ca. 200 kg weniger als das Stahlbetonpendant. ~ag

Penn Textile Solutions
www.penn-ts.com