COMBI_PLAN_3D.jpg

Neuer Standard

7

Eine Grundvoraussetzung zur Erfüllung der bauordnungsrechtlichen Anforderungen des Barrierefreien Bauens ist ein bodenebener Zugang zum Gebäude. Bislang musste man meist zu zeit- und kostenintensiven Sonderlösungen greifen. Grundmeier hat das bodenebene Türschwellensystem »COMBI PLAN« entwickelt, welches den barrierefreien Anforderungen wie auch den baukonstruktiven, bauphysikalischen und wirtschaftlichen Erfordernissen vollumfänglich gerecht wird. Das System hat weder Anschlag noch Erhöhung im Bereich der Laibung bzw. vor oder hinter dem Türelement. Oberkante-Fertigfußboden innen und Oberkante-Fertigfußboden außen sind auf der exakt gleichen Ebene angeordnet. Für Dichtheit des Systems sorgt eine im Türflügel lagernde absenkbare Bodendichtung. Diese senkt sich erst im Schließmoment des Türflügels mechanisch ab. Die Entwässerung erfolgt über eine optimierte, vorgelagerte Dränagerinne. Neben einer Systemrinne aus Edelstahl, die auf die Entwässerung des Türelements ausgelegt ist, können auch systemspezifische Dränagerinnen mit individuellen Abmessungen eingesetzt werden. ~ag

Grundmeier
www.grundmeierkg.de