Natürlich belassen

Der »Hof von Busleyden« ist ein herrschaftliches Bürgerhaus aus dem 16. Jahrhundert in der flämischen Stadt Mechelen. Seit 1938 beherbergt das Gebäude das Städtische Museum und wurde in den letzten Jahren renoviert und mit einer Ausstellungshalle unter dem großen Innenhof unterirdisch erweitert. In den alten Renaissance-Innenräumen fügten die Architekten sensibel eine Treppenskulptur [19] aus Amerikanischer Weißeiche ein, für dessen Qualität AHEC, der American Hardwood Export Concil, eintritt. Nach oben führen die Stufen in die alten Räumlichkeiten, nach unten zur neuen Ausstellungshalle. Der Kontrast zwischen dezenten weißen und mit American White Oak bekleideten Bauteilen verleiht der Treppe dabei eine gewisse Leichtigkeit. So ist der Treppenlauf ins OG ganz in Weiß gehalten, während die Treppenunterseite und -wangen mit einer Eichentäfelung bekleidet sind. Der Treppenlauf in die unteren Räume wurde hingegen, einschließlich der Böden und Decken des Podests, vollständig in American White Oak ausgeführt. Alle Holzarbeiten bestehen aus 22 mm dicken, durch eine CNC-Maschine präzise zugeschnittenen Leisten. Um die Brandschutzbestimmungen einzuhalten, ist das Eichenholz mit einer feuerbeständigen Versiegelung vakuumimprägniert; eine natürliche Wachsschicht macht die Oberflächen außerdem besonders glatt. ~bm

American Hardwood Export Council www.americanhardwood.org