2-20180519_201815-3840.jpg

Nachtaktiv

In Hamburg ist mit der Station Elbbrücken ein Doppelbahnhof von U- und S-Bahn nach dem Entwurf des Büros von Gerkan, Marg und Partner entstanden. Hingucker ist eine gläserne Fußgängerbrücke. Dieser Steg wurde im Werk des Kasseler Verbindungsbrückenspezialisten Lamparter vorgefertigt und in einer Hamburger Werft komplettiert. Von dort wurde er per Ponton über die Elbe gebracht und mit Tiefladern zur Baustelle transportiert. In einer Nacht wurde der erste Teil der knapp 36 m langen Verbindungsbrücke eingehoben und überspannt nun die Versmannstraße in ca. 9 m Höhe.
Der zweite Einhub über vier Bahngleise hinweg erfolgte in der darauffolgenden Nacht, während die Bahnstrecke gesperrt und die Oberleitungen komplett abgestellt werden konnten. In nur drei Stunden wurde der Skywalk fertig eingehoben und montiert. Nach seiner endgültigen Fertigstellung wird der gläserne Steg täglich 20 000 Fahrgäste über ca. 65 m von U- zu S-Bahn führen. ~dr

Lamparter
www.stahlglas.de