Wassereinwirkklassen_2.1.jpg

Nach neuer Norm

Für die Abdichtung erdberührter Bauteile bietet MAPEI ein komplettes System aus Bitumendickbeschichtungen, zementärer Reaktivabdichtung und Abdichtungsbahn an. Die Produkte passen insbesondere auf die Anforderungen der neuen Wassereinwirkungsklassen nach DIN 18533, die bauteilbezogen und nach Intensität der Beanspruchung angegeben werden, abgestimmt. Für die Wassereinwirkungsklasse 2.1 etwa empfiehlt der Hersteller die Kombination aus »Plastimul Primer«, der Bitumendickbeschichtung (statt KMB jetzt PMBC) »Plastimul 2K Super« und einem Abdichtungsschutz, z. B. durch Dämmung. Plastimul 2K Super eignet sich darüber hinaus für die Wassereinwirkungsklassen W1-E, W3-E und W4-E bzw. für die Lastfälle 4-6 der alten DIN 18195, von »nichtstauendes Sickerwasser« bis »drückendes Wasser«. Das Produkt ist wasserdicht, rissüberbrückend, alterungsbeständig und damit auch radondicht. ~dr

MAPEI
www.mapei.de