Pumpwerk_Insbruck_(1).jpg

Mysteriös

Da ein Großteil der Innenstadtfläche von Innsbruck versiegelt ist, drohen bei Starkregen Überflutungen. Das Hochwasserpumpwerk, entworfen von Gerhard Walter und Karl Heinz, leitet Regenwasser bei Bedarf nun in den Inn. Der Baukörper ist mit dem Verbundsicherheitsglas
»GM VSG LAMIMART®« bekleidet, das je nach Lichteinfall schwarz, grau oder blau erscheint. Die teils gebogene Fassade geht direkt in die Glasbrüstung »GM Railing® Plan2« der Dachplattform über.

Glas Marte
www.glasmarte.at