Markante Formen

Die Eleganz eines Raums hängt von vielen Faktoren ab – hochwertige Zutrittspunkte können sie entscheidend unterstreichen. Mit diesem Wissen entwickelte das Schweizer Unternehmen Glutz in Zusammenarbeit mit dem Architekten und Designer Stephan Hürlemann eine neue Drückerlinie aus Edelstahl: Im Frühjahr wurde die Linie »Appenzell«auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg erstmals präsentiert. Sie ermöglicht eine einheitliche Formensprache der Türfallen und Fenstergriffe in Gebäuden. Sie bietet eine formschöne Lösung für alle gängigen architektonischen Anwendungen – vom Stoßgriff über den Fluchttür- und Fenstergriff bis hin zum Hebeschieber. Dank der intelligenten Geometrie des Produkts kann bei der Hohlrohrzargentür auf eine Abkröpfung verzichtet werden. Besonders elegant wirkt das Produkt in Kombination mit den flachen Rosetten der »Piatto«-Kollektion. Appenzell eignet sich für Vollblatt- oder Rohrrahmentüren und ist sowohl poliert als auch mit einer farbigen PVD-Beschichtung erhältlich. ~ag

Glutz
www.glutz.com