17-06_Dachstuhl.jpg
Foto: Architekturbüro Schwalm

Kommunale Qualität

Im Jahr 2016 besuchten im Bundesdurchschnitt 93,6 % aller Drei- bis Fünfjährigen einen Kindergarten. Da die Kleinen hier viel Zeit verbringen, ist für dieses »zweite Zuhause« ein gesundes Lebensumfeld besonders wichtig. Die Gemeinde Königsmoos bei Ingolstadt setzt dafür eine gelungene Architekturlösung mit hochwertigen und gleichzeitig wirtschaftlichen Materialien um. Mit dem Entwurf betraute sie das Architekturbüro Schwalm aus Karlskron. Für den zweistöckigen Neubau kamen Mauerziegel der Ziegelwerke Leipfinger-Bader zum Einsatz. Die Wahl fiel auf den dämmstoffgefüllten »Unipor WS10 Coriso« mit der Druckfestigkeitsklasse 12. Zur Anpassung an den Dachstuhl mussten die Ziegel abgeschrägt werden. Da die mineralische Füllung fest in den Lochkammern verankert ist, rieselt beim Zuschneiden nichts heraus. Dank dieser Füllung bietet Unipor WS10 Coriso einen hohen Wärmeschutz: Sein Wärmeleitwert von 0,10 W/mK beschert den Außenwänden einen niedrigen U-Wert von 0,22 W/(m2K) bei 42,57cm Wanddicke. Außen wird ein mineralischer Leichtputz von 15-20 mm aufgebracht, innen ein 15 mm dicker Gips-Kalkputz. Die Innenwände bestehen ebenfalls aus Unipor-Mauerziegeln – die tragenden Wände im EG 24 cm, im OG 17,5 cm, nichttragende Wände 11,5 cm. ~ag

Ziegelwerke Leipfinger-Bader
www.leipfinger-bader.de